Action Bound

Liebe Konfi- Verantwortliche,

wer das Smartphone in seiner Konfirmandenarbeit nutzen will, der kann das recht einfach tun mit der App “Action Bound” (www.actionbound.de). Im Grunde handelt es sich dabei um einen Smartphone- gestützten Stationenlauf. Ich habe mal einen ganz einfachen Bound für meine Dorfkirche erstellt. Wenn Sie wissen wollen, wie sich dieser Bound für den Nutzer anfühlt, dann laden Sie die App “Action Bound” und scannen Sie mit dieser App den QR- Code unter diesem Text.  Es ist ein echter Bound, deshalb landen alle von Ihnen hochgeladenen Bilder, Texte und Dateien tatsächlich bei mir. Ich nutze diese natürlich nicht, aber Sie sollten es wissen. Sie können sich diesen Bound auch anschauen ohne etwas hochzuladen, dann klicken Sie jeweils einfach “überspringen”. Sollten Sie Lust darauf haben, selbst einen Bound zu erstellen, wissen aber nicht wie, dann komme ich gerne für einer Fortbildung zu Ihnen! Unter der Rubrik “Autoren” finden Sie einen Link zu mir!

Die “Simple Show” für Konfis

Die Konfis leben selbstverständlich mit ihren Smartphones. Warum diese nicht für eine handlungsorientierte Konfirmandenarbeit einsetzen? Ich bin in diesem Sinne überzeugt von der Methode Simple Show. Was ist das? Hier haben meine Kollegin und ich es erklärt – natürlich in einer Simple Show. Dieses Video ist nur mit Hilfe eines einfachen Stativs und eines iPhone 5s entstanden.

Die Simple Show möchte kein perfektes Ergebnis liefern und kann dies auch nicht. Religionspädagogisch wertvoll ist der Prozess der Herstellung (mehr zur Theorie der handlungsorientierten Konfirmandenarbeit  in H.-U. Keßler, B. Nolte: Das Holk-Projekt 2.0, Gütersloh 2015).

Herausforderungen und Perspektiven der Konfirmationspredigt

Pfarrerin Müller- Mayer aus Durchschnittshausen betritt die Kanzel. Sie blickt auf ihre Gemeinde, die so viel größer und so viel jünger ist als gewohnt. Kein Wunder, denn heute ist der Konfirmationsgottesdienst. Was erwarten die Besucherinnen und Besucher? Was erhoffen sich die Konfis von der Predigt? Was ist theologisch angemessen? Auf diese Fragen und noch weitere gibt der Beitrag von Markus Beile unter dem Titel “Herausforderungen  und Perspektiven der Konfirmationspredigt. Empirische Einsichten und theologische Klärungen.” Auskunft. Das Buch ist im Kohlhammer- Verlag erschienen und kostet 39,00 €.

Für die Praxis besonders wertvoll sind die Empfehlungen für Predigttexte und zum grundsätzlichen Aufriss einer Konfirmationspredigt.

Eine Zusammenfassung gibt´s hier:

Herausforderungen und Perspektiven der Konfirmationspredigt weiterlesen

Tool Pool – 180 bewährte und neue Methoden für die Jugendarbeit

Dieses 253 Seiten starke Werk ist gerade im buch + musik ejw-service gmbh in Stuttgart erschienen und kostet 19,95 €. Der Kauf des Buches beinhaltet den freien Zugang zu einer Internetseite mit weiteren Inhalten.

Das Buch hat den Anspruch Verantwortliche in der Konfi- und Jugendarbeit mit praktikablen Methoden auszustatten. Es bietet dazu über Register die Möglichkeit, vom Thema (z.B. Abendmahl, Diakonie) aus eine Methode zu wählen. Alternativ sind die Methoden auch durch ihre Funktion für die Gruppenstunde (Warm-up, Feedback, Spiritualität) kategorisiert. Darüber hinaus ist gekennzeichnet, wie anspruchsvoll für die Anleitenden bzw. die Jugendlichen  die jeweilige Methode ist.  Insofern ist das Buch sehr  gut für die Bedürfnisse der Leser aufbereitet.

Was bietet das Buch inhaltlich? Schließlich gibt es reichlich Methodensammlungen.

Tool Pool – 180 bewährte und neue Methoden für die Jugendarbeit weiterlesen

Mit Konfirmandinnen und Konfirmanden Gottesdienst feiern. Eine Orientierungshilfe

Mit Konfirmandinnen und Konfirmanden Gottesdienst feiern von
Mit Konfirmandinnen und Konfirmanden Gottesdienst feiern von

Gerade haben Marcell Saß und Karlo Meyer im Auftrag der Liturgischen Konferenz die Orientierungshilfe herausgegeben:

Mit Konfirmandinnen und Konfirmanden Gottesdienst feiern

Das Buch ist im Gütersloher Verlag erschienen und kostet 12,99 €.

Um es wirklich ganz kurz zu machen: Bald ist Sommer. Wenn Sie dieses Buch mit in den Urlaub nehmen, bekommen Sie fundierte und religionspädagogisch begründete Ideen um Gottesdienste konfi- freundlicher und die Konfirmandenarbeit gottesdienstfreundlicher zu machen. Für die konkrete Umsetzung brauchen Sie aber noch  Arbeitshilfen, wie z.B. das KU Praxis- Heft Nr. 57, “Gottesdienst von, für und mit Konfis”.

Und jetzt etwas ausführlicher:

Mit Konfirmandinnen und Konfirmanden Gottesdienst feiern. Eine Orientierungshilfe weiterlesen

Alle sind dabei – die zehnte Bundesweite KonfiCampTagung

IMG_1366

Zum zehnten Mal trafen sich KonfiCamper aus ganz Deutschland, um die Camps noch besser, schöner und inklusiver zu machen. Am ersten Tag ging es mit Hilfe des Referenten Andreas Nicht um die “klassische” Inklusion von Menschen mit besonderen geistigen und körperlichen Begrenzungen. Der zweite Tag brachte den Blick auf verschiedene jugendliche Lebenswelten und die Frage, wie wir diesen verschiedenen Bedürfnissen und Wertesystemen entgegen kommen können.

Lieder kämpfe ich gerade noch mit technischen Problemen, um das Material online zur Verfügung zu stellen. Wer es dringend braucht, wende sich bitte an mich, so dass ich es persönlich zusenden kann:

steffen.weusten@ekmd.de

Folgendes Material kann ich bisher bieten:

  • Material zur Inklusion von Andreas Nicht.
  • Film Inklusive Theatergruppe auf dem KonfiCamp von Jörg Jeske.
  • Powerpoint und Infomaterial zu den Lebenswelten Jugendlicher entsprechend der SINUS – Studie 2012.
  • Arbeitsergebnisse Workshop
    “Die Lebenswelt Jugendlicher wertschätzend abrufen.”
    von Stefan Wilceck.
  • Arbeitsergebnisse Workshop
    “Milieu und Spiritualität.”
    von Uwe Wendelborn.
  • Arbeitsergebnisse Workshop
    “Teamer aus unterschiedlichen Milieus gewinnen.”
  • Arbeitsergebnisse
    “Milieusensible inhaltliche Einheiten”

 

 

Save the Date: Bundesweite Tagung Konfirmandenarbeit!

Save_the_date_November2016 Kopie

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Konfirmandenarbeit der EKM,

am 09. und 10. November wird auf einer Tagung in Villigst die zweite Bundesweite Studie ausgewertet. An dieser Tagung wird Prof. Schweitzer mitwirken, aber auch Praktiker und Forscher aus anderen Kontexten der Konfirmandenarbeit. Zu diesem Zeitpunkt liegen auch die Ergebnisse der Langzeitbefragung vor. Das heißt, wir werden erfahren, wie die Langzeitwirkung unserer Konfirmandenarbeit ist.

Wer an dieser Tagung teilnehmen möchte, der melde sich bitte über das PTI in Drübeck an. Wir haben die Möglichkeit ca. 8 Teilnehmende aus der EKM zu bezuschussen. Dann (!) kostet diese Tagung nur den Preis einer normalen Fortbildung der EKM. Ansprechpartnerin für die Anmeldung ist Frau Anacker.

Mit herzlichen Grüßen

Steffen Weusten