Lerntagebuch: Persönliche Reflexion, Aushängeschild oder Projektseite?

Ist unser Blog nur ein Lerntagebuch?
Ist es damit in seiner Funktion bestimmt und zugleich auch beschränkt?
Soll ich noch weitere Blogs anlegen, mit einer anderen Funktion?

Ich sehe da 3 Wege:
1. Das Lerntagebuch weiter wachsen lassen und daraus für sich selbst Reflexion, Erprobungsraum und Sammlung von Anleitungen, die man später brauchen kann anlegen.
2. Das Lerntagebuch gleichzeitig als persönliches Portfolio entwickeln, in dem auch eigene Projekte, Arbeitsvorhaben, Materialsammlungen vorgestellt und entwickelt werden.
3. Für jedes Vorhaben eine jeweils eigene Webseite anlegen, die jeweils eine spezifische Funktion hat und ein eigenes Ziel verfolt.

Ich sehe eigentlich keine Beschränkung darin, dass zuerst 1. entsteht, daraus 2. erwächst und später dann auch bis dahin erarbeitete Inhalte in 3. weitere Blogs ausgegliedert und konkretisiert werden.


Bildquelle: CC0 Pixabay https://pixabay.com/de/wegweiser-weg-wandern-richtung-3199323/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.