TapeArt 01 • Mit freundllicher Unterstützung der Artothek in rpi-virtuell

Im Feld von Playing Arts waren die Klebebänder (Tapes) eine tolle Entdeckung – ein interessantes und vielseitiges Spiel-, Ausdrucks- und Gestaltungsmaterial.

Eigene Versuche und Experimente mit Gruppen lassen die Möglichkeiten im Spiel mit dem Material sichtbar werden. Aber Achtung: mancher Klebeuntergrund nimmt das “tapen” übel. Diese Bilderserie, wie auch TapeArt 02, will anregen, selbst ins Spiel mit diesem Material zu gelangen. >> TapePics – Blog von Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

 

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele

Foto: Robby Höschele