Gandhi – Verantwortung der Religionen f√ľr Gewaltlosigkeit

Die Literatur zu Gandhi ist kaum zu √ľbersehen. Das hier angezeigte Buch bietet durch den Vergleich von Gandhi und Jesus die M√∂glichkeit, Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Leben der beiden Protagonisten des friedens zu sehen. Besonders interessant ist, wie gerade die Bergpedigt und das gewaltfreie Handeln Jesu Gandhi beeinflusst hat. Hinzu kommt, dass dieser Vergleich die dialogische Offenheit beider Vorbilder den Weg zur Gleichwertigkeit bei der Begegnung der Religionen betont:

Wolfgang Sternstein: Gandhi und Jesus.
Das Ende des Fundamentalismus.
G√ľtersloher Verlagshaus 2009
— Rezension hier —

Unterst√ľtzend sollen zwei √§ltere Titel ins Spiel gebracht werden, die besonders den systematischen Zusammenhang des gewaltfreien Widerstehens aus Gandhis religi√∂sem Denken (Margaret Chatterjee)¬†offenkundig machen, zusammen mit der Herausforderung: Gandhi f√ľr Christen (A. Ronald Sequeira):
Hier die Besprechungen

Daneben sei nicht die Langzeitwirkung des ber√ľhmt gewordenen Filmes von Richard Attenborough vergessen:
Gandhi. Der Film (1982)

Vgl. auch die Materialsammlung zu  Gandhi bei rpi-virtuell 

Siehe auch: Br√ľckenbauer des interreligi√∂sen Dialogs