Die Bhagavad Gita – Anleitung zum wahren Menschsein

Die Bhagavad Gita ist Indiens tiefster Ausdruck auf dem Weg zu Grenzen ├╝berschreitender Erkenntnis, Weisheit und Handelns. Der M├╝nchner evangelische Theologiee und Religionswissenschaftler Michael von Br├╝ck hat es unternommen in ├ťbersetzung und Kommentaren den westlichen LeserInnen dieses spirituelle Hauptwerk n├Ąher zu bringen:

Bhagavad Gita. Der Gesang des Erhabenen
Aus dem Sanskrit ├╝bersetzt und herausgegeben
von Michael von Br├╝ck

Frankfurt/M. und Leipzig: Verlag der Weltreligionen im Insel-Verlag 2010
— Beschreibung und Rezension hier —

Die Gita ist Teil des ber├╝hmten Epos des Mahabharata. Durch die Erz├Ąhlungen und die Reflexionen im Angesicht Gottes, wird deutlich, dass angesichts menschlichen Leidens, angesichts von Ungerechtigkeit und N├Âten rechtes Handeln, mystische Einsicht, emutvolle Hingabe und bedingungslose Liebe die Heilmittel f├╝r Mensch und Welt sind.

In den vielfachen ├ťbersetzungen und Kommentierungen der “Gita” weltweit wird hier nicht nur der Zugang zu den spirituellen Zentren Indiens gelegt, sondern auch ein Grundtext von Glauben im Horizont einer letzten Wirklichkeit f├╝r alle Suchenden und Fragenden er├Âffnet.

Vgl. auch: