Wochenaufgabe 4 – Wirtschaftsethik

von elisabethhammer am 25. Oktober 2013, 3 Kommentare

Am Beginn des Schuljahres bin ich mit den Maturaklassen wiederum mit dem Themenkreis Wirtschaftsethikgestartet und habe das glaube ich rein intuitiv schon recht kompetenzorientiert angelegt. Für die Wochenaufgabe habe ich mir die Mühe gemacht, die UE zu verschriftlichen. Die Resultate sind noch nicht fertig, aus Erfahrung der letzten Jahre bin ich aber sehr zuversichtlich, dass wir wieder vieles gemeinsam lernen werden.  Aber nun zur Planung, die ihr hoffentlich als Datei in der Anlage findet. Ich bin ein Blog-Neuling, also verzeiht Ungeschicklichkeiten, aber ich denke die Plattform ist ja auch für Lernende wie mich gedacht …

Wirtschaftsethik – Versuch einer kompetenzorientierten Annäherung WirtschaftsethikUEkompetenzorientiert

3 Kommentare zu “Wochenaufgabe 4 – Wirtschaftsethik

  1. Wow, wow, wow!
    Das nenne ich eine sauber kompetenzorientiert durchstrukturierte “Annäherung”! Da bleibt die eine Stunde Reli sicher stärker im Gedächtnis der SchülerInnen hängen als so manches andere, stundenbudgetmäßig üppiger bedachtes Fach (es sei denn, alle Lehrkräfte machen bei euch so guten Unterricht).
    Der einzige Punkt, wo mir noch etwas fehlt, ist nicht das, was die SchülerInnen erleben oder tun, sondern ich hätte bei den Kompetenzen eine oder zwei sehr wichtige herausgestellt gesehen, in denen beschrieben wird, was die SchülerInnen am Ende der Einheit besser können/verstehen (sollen) als zu Beginn der Einheit.

    • Zu “Da bleibt die eine Stunde Reli sicher stärker im Gedächtnis der SchülerInnen hängen als so manches andere” kann ich dir sogar bestätigen, dass ich dieses Feedback von den Schülern auf Umwegen über die Kollegin bekommen habe, die die Stunde nach mir hat. O-Ton der Schüler: “RU ist voll interessant, da muss man selber denken”. War eines der schönste Komplimente, was ich bisher über meinen Unterricht gehört habe. Und genau da wäre vielleicht auch genau die Kernkompetenz dieser Einheit, das kritsche Reflektieren. Danke auf alle Fälle für den Hinweis, werde da nochmal darüber nachdenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.