Empfehlung: Meine erste Kinderbibel (Parragon)

Ninas Bibel

,, Mit wunderbaren Illustrationen und einer einfachen, lebhaften Erzählweise ist dieses Buch für Kinder eine erstklassige Einführung in die Bibel.´´

1)    Erster Eindruck

Warum habe ich mir unbedingt diese Kinderbibel vom Tisch genommen?

Zu allererst ist mir der kindgerechte, robuste Klappeneinband aufgefallen. Die Hauptfarben weiss und gold in Verbindung mit dem Bindeband, vermitteln einen wertigen Eindruck, welcher die Information gibt, dass dieses Buch ein besonderes Buch ist, noch dazu im handlichen Din A5 Format.

2)    Aufbau, Bilder, Inhalt und Besonderheiten dieser Kinderbibel

Die Illustrationen von John Dillow geben den Text sehr anschaulich wieder. Die Farben sind leuchtend und naturnah gewählt. Die dargestellten Szenen wirken lebendig und regen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Geschichte bzw. eigenen Beobachtungen im Gespräch an. Somit regt sie die Vorstellungskraft, das Erleben der Geschichte durch das Eintauchen in diese und die Förderung der Sprache an.

Der Bildanteil beträgt im Verhältnis zum Text 70 %. Der Text ist in Times New Roman Schriftart in großer Schriftgröße gedruckt. Er enthält Dialoge in wörtlicher Rede, welche sich durch Gestik, Mimik und oftmals in Gedankenblasen der dargestellten Charaktere wiederfindet zur Veranschaulichung der Intentionen. Dies Methode der Kombination im komplementären Zusammenhang fördert die Empathiefähigkeit der Kinder.

Sehr gut ist auch die Gliederungsübersicht. Beginnend mit dem Alten Testament wird dieses im Verzeichnis von Anfang bis Ende aufgeführt, genauso übersichtlich und im originalgetreuen Ablauf ist auch das Neue Testament gegliedert.

Die einzelnen Geschichten beinhalten einen aussagekräftigen Titel mit aufgeführter Bibelstelle. Die Geschichten umfassen jeweils 2 bis 3 Doppelseiten, wobei der wunderbare Bildanteil einen Großteil der Doppelseite einnimmt.

Das Buch eignet sich durch die kurzen Passagen zum Vorlesen für Kinder und ist aufgrund der großen Druckbuchstaben für Erstleser geeignet.

Die unterschiedlichen Perspektiven der bildnerischen Darstellung eröffnen dem Betrachter unterschiedliche Blickwinkel und große Einsicht in die Merkmale der Szenen. Diese Blickwinkel beziehen sich auf Bauwerke, Beziehungen zwischen den Menschen, wichtige Details signifikanter Handlungen und Gemütszuständen einzelner Charaktere. So wird die Aufmerksamkeit auf dies Details gelenkt und der Betrachter in die Geschichte gezogen, quasi wie bei der Kameraführung im Film, um diesen spannend zu gestalten.

Die Seitenränder beinhalten jeweils einen seitenhohen Streifen aus Bildausschnitten der Doppelseite. Diese zeigen Symbole der Geschichte und Verdeutlichen den Bezug auf das Wesentliche. Kinder entdecken diese Minibilder gerne im Doppelbild wieder, so wird dies ein Suchspiel für das spielerische Bedürfnis des Kindes.

Die verwendete Sprache ist bunt und gut verständlich, sie unterstützt einen großen Wortschatz, jedoch beinhaltet sie wenige Fremdworte.

 3)    Untersuchungen nach den gewünschten Kriterien

Die Bibel beinhaltet keine No-goes. Sie ist sehr kinderfreundlich gestaltet, lehnt sich inhaltlich an die Erwachsenenbibel an und wirkt durch die lebendige Verbildlichung anregend sowie verständlich. Wie auch in der Erwachsenenbibel wird Gott als der einzig wahre Gott dargestellt und die Intensität ihres Glaubens kommt den Charakteren zugute. Je stärker der Glaube, desto höher ist ihre Manifestationskraft und somit beeinflusst ihr Handeln, ausgerichtet nach ihrem Glauben, letztendlich ihr Wohlergehen. Aber auch ,,verlorene Schafe´´ werden freudig und wertschätzend in ihrer Menschlichkeit aufgenommen, denn Mensch sein beinhaltet ,, Fehlerfreundlichkeit´´.

Ich bin von dieser Kinderbibel begeistert und habe sie mit meinem Sohn abends als Gute-Nacht-Geschichte zelebriert, er ist 6,5 Jahre alt. Er griff sofort die Suchbilder am Seitenrand auf. Er hörte immer gespannt zu und erzählte seiner Oma von den Bibelgeschichten, so nahm er die Anreize mit in den Alltag. Einzig die Kreuzigungsszene sollte in einem Schwung bis zur Auferstehung vorgelesen werden für ein beruhigendes Happy End.

(Nina)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.