Empfehlung: Die Kinderbibel (Eckard zur Nieden)

Leas Bibel

 

Erster Eindruck: Warum habe ich mir ausgerechnet diese Kinderbibel vom Büchertisch genommen?

Ich finde die Bilder auf den ersten Blick sehr ansprechend. Sie sind sehr detailliert und trotzdem kindgerecht. Es werden verschiedene Farben verwendet wie schwarz-weiß oder bunt. Im Verhältnis zum Text sind relativ wenig Bilder vorhanden, diese sind jedoch sehr aufschlussreich und regen zum sprechen und zum nachdenken an. Dies lässt sich daran erkennen, dass beim Illustrieren unterschiedliche Methoden verwendet wurden. Besonders hat mir an der Bibel die Zeichnung der Dinosaurier gefallen. Da ich mich persönlich nicht so mit Bibeln beschäftige, hat es mich direkt angesprochen, dass Dinos in der Bibel erwähnt werden, da ich vorher in keiner Bibel Dinosaurier gesehen habe. (Wobei ich zugeben muss, dass ich noch nicht viele (Kinder)Bibeln gesehen oder analysiert habe.J) Die Kinderbibel ist wie ein Märchenbuch aufgebaut und lässt sich gut lesen.

Buchbeschreibung:

Die Bibel ist

  • in Altes und Neues Testament gegliedert
  • es sind Zwischenüberschriften im Inhaltsverzeichnis vorhanden wie z.B. „Wie alles Anfing“ im Alten Testament oder „Jesus leidet“ im Neuen Testament
  • Die Bilder unterstützen die Erzählungen, sie sind illustrativ à Nach „Noah“ kommt beispielsweise ein Bild der Arche und ein Bild Noahs umgeben von den Tieren
  • Der Text ist linksbündig und in zwei Spalten geschrieben à vermutlich stellt dies eine Verbindung zur richtigen Bibel dar
  • Die Bilder sind sehr realistisch und haben einen Bezug zum Alltag à „Papa sieht genauso aus.“ Menschen sind also sehr real und lassen sich mit Personen aus dem eigenen Leben vergleichen
  • Es werden unterschiedliche Stile der Bilder verwendet wie z.B. Zeichnungen, Radierungen oder Aquarelle
  • die Bilder sind nicht kitschig oder zu bunt
  • es lassen sich Gestik und Mimik der Personen und Tiere erkennen
  • es lassen sich Gefühle wie z.B. Angst und Trauer erkennen à bietet Gesprächsanlässe
  • die Bilder versetzten in bestimmte Stimmungen, sie sind hell und freundlich aber auch düster und traurig
  • Symbole sind vorhanden wie z.B. Kreuze, Dornenkranz

Als Besonderheit möchte ich nochmals die Dinosaurier erwähnen, die auch Illustriert wurden, sowie die Zwischenüberschriften mit denen sich die Kinder leicht eine Erzählung zu einem bestimmten Thema z.B. zu Jesus aussuchen können.

 Untersuchung nach den Kriterien:

  •  soweit ich erkennen konnte ist die Kinderbibel weder feindlich gegenüber anderen Religionen noch sind homophobe Tendenzen vorhanden.
  • die Bilder sind nicht blutrünstig
  • es wird keine Angst vor Gott gemacht
  • es sind zwar nicht viele Bilder vorhanden (im Vergleich zum Text)
  • die vorhandenen Bilder sind sehr aussagekräftig
  • Bilder regen zum Sprechen und Nachdenken/Diskutieren an
  • Symbole sind vorhanden
  • dunkle Bilder sind vorhanden (Blut ist vorhanden!)
  • die Texte sind länger und werden mit Bildern abgerundet und ergänzt
  • Texte sind nicht verzwickt
  • Bilder und Geschichten sind nah an der Realität
  • Das Alte Testament ist vorhanden
  • Frauen werden Illustriert
  • Abwechslung durch die verschiedenen Stile der Bilder
  • Durch die Bilder können sich die Kinder auch gruseln
  • Reime sind nicht vorhanden
  • nicht so viele Bilder
  • die Buchseiten sind nicht so dick
  • Humor ansatzweise („Es gab überhaupt nichts zu sehen. Es gab ja auch keinen, der es hätte sehen können, nur Gott“) Humor?
  • mehr Männer als Frauen illustriert

Lieber David,

Ich möchte dir, aufgrund der oben aufgeführten Kriterien gerne diese Kinderbibel empfehlen. Ich denke, sie ist eher für Yasmin geeignet, was ja auch so gedacht ist. Lina kann aber ruhig mithören und schauen. Ob die Bibel „für´s Bett“ geeignet ist, weiß ich nicht, da sie relativ groß ist und die Seiten nicht so robust erscheinen. Mich persönlich haben die Bilder sehr angesprochen und ich glaube, wenn ich als Kind diese Kinderbibel besessen hätte, hätten mir diese auch sehr gefallen. Auch, weil ich sehr kritisch bin und die Dinos sehr toll fand. J Ich hoffe sehr, wir konnten dir bei deiner Suche behilflich sein. Leider würde es zu viel Zeit in Anspruch nehmen eine „perfekte“ Bibel für deine Mädels zu entwerfen, was ich sehr interessant gefunden hätte, da wir einige geeignete Bibeln finden konnten und ich fand die Idee interessant, daraus eine eigene Bibel für sie zu gestalten, auch, wenn ich mich persönlich eigentlich nicht so für Bibeln interessiere. J Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Suche und würde mich freuen, wenn du uns wissen lässt, wie du oder ihr euch entschieden habt.

Mit besten Grüßen

Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.