Kategorien
Allgemein

Zahl 8

Kurzinformation:

Im Judentum hat die Zahl Acht in mehrfacher Hinsicht besondere Bedeutung.
Es ist uralte Tradition, dass die männlichen Neugeborenen der Juden am achten Tag beschnitten werden.

Das Lichter- und Erinnerungsfest „Chanukka“, das alljährlich im Dezember gefeiert wird, dauert 8 Tage.

In der Bergpredigt, einer der bekanntesten Reden Jesu in der Bibel, sind gleich zu Beginn acht „Seligpreisungen“ aufgezählt.
In der christlichen Überlieferung gilt der Ostersonntag als Tag der Auferstehung Jesu. Dies ist in der Zählung der achte Tag.

Eines der heiligsten Gebäude des Islam, der Felsendom in Jerusalem, ist in der „Achtform“ errichtet worden. Der Ort wird mit Mohammeds Himmelsreise in Verbindung gebracht.

(Ausführlicher in der Broschüre: Hauch der Steine)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.