Gottes Liebe praktisch weitergeben: Diakonie

Was ist “Diakonie”?

“Gott liebt die Menschen” – so erzählt es uns die Bibel von Anfang an. Und so erzählen es schon die ersten Christen. Unter Ihnen waren Reiche und Arme.

Wäre es nicht unglaubwürdig, wenn wir als Christen erzählen “Gott liebt die Menschen”, aber die anderen Menschen wären uns egal? Uns wäre egal, ob sie Arm sind? Oder Krank, Behindert, Alt? Oder in schwierigen Familien aufwachsen? Oder im Gefängnis sitzen?

Also war den ersten Christen sehr schnell klar: Wir müssen mit anpacken. Es wurde in der ersten Gemeinde die Aufgabe des “Dieners” geschaffen, der Geld an die Armen verteilte. Die Diakonie (διακονία / Diakonia ist altgriechisch und heißt Dienst) war geboren.

Diakonie in der Bibel

In der Bibel kommt ein Begriff sehr oft vor, der den Grund beschreibt, warum wir helfen: Nächstenliebe (auf Latein: Caritas). Die Bibel sagt ganz klar, dass wir uns um die kümmern sollen, denen es nicht so gut geht wie uns.

Zum Beispiel:

Schafft Recht für die Geringen und Waisen,

Gerechtigkeit für die Armen und Bedürftigen!

Psalm 82,3 Basisbibel

oder

Jesus sagt:

Was ihr für einen meiner Brüder oder eine meiner Schwestern getan habt – und wenn sie noch so unbedeutend sind –, das habt ihr für mich getan.

Mt 25,40 Basisbibel

Das sagt er, nachdem er die Werke der Barmherzigkeit aufgezählt hat.

Sortiere diese bei folgender Learningapp richtig zu: https://learningapps.org/display?v=p0ksj192521

Diakonie heute

Vor gut 150 Jahren gab es große Armut in Deutschland. Da beschlossen einige Christen Vereine zu gründen, die helfen sollten. In der evangelischen Kirche nannten sich diese dann “Diakonie”, in der katholischen Kirche “Caritas”

Der Begriff Diakonie beschreibt heute eine

  • eine deutschlandweite Organisation, die Diakonie Deutschland
  • viele kleine Diakonievereine und diakonische Organisationen, von denen die meisten irgendwie zur Diakonie Deutschland gehören.
Logo
Logo der Diakonie. Gemeinfrei. Quelle: Wikipedia

Heute gibt es in ganz Deutschland über 28.000 Einrichtungen, die zur Diakonie gehören. Und die sind ganz unterschiedlich:

Quelle: diakonie.de

Was macht Diakonie genau?

Was Diakonie eigentlich macht, siehst du schon an der Grafik oben

Mal schauen, ob du alle Bereiche findest. Klicke die richtigen an:

Der folgende Film zeigt nochmal ganz konkret die Aufgaben der Diakonie. Beantworte die Fragen.

Aufgabe: Diakonie vor Ort erkunden

Auch bei dir vor Ort gibt es einen Diakonieverein oder ein Diakonisches Werk. Im Dekanat Cham ist das beispielsweise das Diakonische Werk Cham-Regen, das auf seiner Homepage seine Aufgaben beschreibt.

Aufgabe: Erkunde deine Diakonie vor Ort und erfrage die folgenden Infos: Am Telefon, per Email oder am besten (mit der Gruppe) vor Ort. Die folgende PDF Datei hilft dir:

Creative Commons License
Der Online-Konfikurs by gerhardbeck is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License.
Based on a work at blogs.rpi-virtuell.de.
Permissions beyond the scope of this license may be available at https://blogs.rpi-virtuell.de/konfikurs/gottes-liebe-praktisch-weitergeben-diakonie/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.