Adam, Eva und die Evolution

Film: Adam, Eva und die Evolution – Kreationismus auf dem Vormarsch

adam-eva-evolution(Film auch als Download verfügbar.)

Dazu gibt es bei planet-schule auch einen Wissenspool inklusive Lehrplanbezügen (NRW), Arbeitsblättern und weiteren Links & Literatur…

 blog2_name

(Ich möchte jetzt zu gerne mal in dieses Kreationismus-Museum.
Ich fände das, glaube ich, höchst unterhaltsam!)

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe mir eben den Film angesehen.
    Kreationismus ist ideologischer und höchst gefährlicher Schwachsinn. Die Kreationisten haben ein materialistisches Verständnis von Glauben und vermischen religiöse Bekenntnisse mit wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie stehen auf der gleichen Stufe wie alle Fundamentalisten, ob politisch oder religiös.

    “Zu Recht werfen Naturwissenschaftler den Theologen vor, sie hätten Gott allzuoft als Lückenbüßer mißbraucht, um bislang Unerklärliches zu erklären. Umgekehrt aber kann kein Naturwissenschaftler oder Philosoph mit physikalischen oder biologischen Ergebnissen seinen atheistischen Standpunkt beweisen. Naturwissenschaften und Religionen beantworten nämlich unterschiedliche Fragen: Die Frage, wie der Evolutionsprozeß von Welt, Leben und Mensch sich abspielt, versuchen die Naturwissenschaftler zu beantworten. Letzte Fragen aber – woher der Urknall (»Big Bang«), woher Energie und Materie, Raum und Zeit stammen, warum überhaupt etwas ist und nicht vielmehr nichts – kann hingegen der Gottesglaube beantworten.

    Deshalb sollte man es vermeiden, naturwissenschaftliche Erkenntnisse und religiöse Bekenntnisse zu vermischen. Die Sprache der Bibel ist keine naturwissenschaftliche Faktensprache, sondern eine metaphorische Bildersprache, die Tatsachen deuten will. So beschreiben die beiden biblischen Schöpfungsberichte nicht naturwissenschaftlich die Entstehung des Universums, geben aber ein sinnvolles Glaubenszeugnis über seinen Ursprung, das die Naturwissenschaft weder bestätigen noch widerlegen kann.”
    Quelle: CredOnline, http://www.religionslehrer.lu/credo/credoindex.htm

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.