Gemeinsam etwas gestalten mit dem kollaborativen Whiteboard WBO

Heute haben wir in der AG Reli digital etwas ausprobiert, das ich gern festhalten und teilen möchte: das Whiteboard WBO (https://wbo.ophir.dev/?lang=de). Damit kann man wunderbar zeichnen und malen auf einer riesigen Fläche – und das Ganze mit vielen Nutzern gleichzeitig.

Funktionsweise

Wie das Whiteboard in BigBlueButton ist auch dieses kollaborativ nutzbar. Aber es hat entscheidende Vorteile:

  • Man hat eine riesige Leinwand, in die jeder Nutzer unabhängig hinein- und herauszoomen kann.
  • Farben sind frei wählbar
  • Es gibt auch Transparenz
  • Die Elemente lassen sich nachträglich verschieben. Dazu muss man auf das Hand-Werkzeug klicken bis “verschieben” da steht.
  • Es gibt Text in verschiedenen Größen
  • Es funktioniert außerdem ziemlich gut mit Tablets

 

Was noch fehlt:

  • eine einfache Rückgängig-Funktion
  • Möglichkeiten zu sehen, wer was malt und entsprechend einzugreifen. So kann man nicht nachvollziehen, wer bei jemand anderem herummalt oder mutwillig löscht. Das haben wir leider erlebt.
  • Die Möglichkeit die Bearbeitung für alle wieder zu stoppen.

Ausprobieren

kann man es hier, das ist ein Wunschlink, den ich angelegt habe:

https://wbo.ophir.dev/boards/relidigital

Weitere Tipps und Tricks

  • Es erschließt sich nicht sofort, dass viele Werkzeuge doppelt belegt sind, etwa Kreis und Ellipse. Besonders praktisch ist die “Korrekturflüssigkeit”, die erscheint, wenn man zweimal auf den Stift klickt. Damit kann man nicht nur ganze Elemente löschen wie mit dem Mülleimer/Radierer, sondern auch fein retuschieren.
  • Board einbetten: das geht mit dem Code, der hier dokumentiert ist: https://github.com/lovasoa/whitebophir/issues/116#issuecomment-672733280 Das ist aber eher etwas für Fortgeschrittene …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.