Digitales Handwerk der Lehrkraft: Checkliste Basisfertigkeiten

Fertigkeiten wie DIESE (PDF) halten Medienp√§dagog*innen der religionsp√§dagog.Institute der EKD f√ľr sinnvoll, damit Religionslehrkr√§fte klassische Unterrichtsgestaltung mit digitalen Mitteln bestreiten k√∂nnen.¬† Wahrscheinlich entdecken Sie dabei vieles, was l√§ngst zu Ihrer Praxis dazugeh√∂rt – manches h√∂rt sich vielleicht auch erstmal unbekannt an. Wir haben versucht, die Fertigkeiten so allgemeinverst√§ndlich wie m√∂glich zu formulieren. Nehmen Sie sich f√ľr einen Selbsttest ein wenig Zeit – vieles erschlie√üt sich beim Nachdenken √ľber eine oft schon unbewu√üte allt√§gliche Praxis. Was Sie nicht kennen, k√∂nnen Sie zum Anlass nehmen, es in ihr berufl. Repertoire aufzunehmen. Wir sind √ľberzeugt, dass die Bandbreite dieser Fertigkeiten Stundenvorbereitung erleichtern u. Ihren Unterricht bereichern kann. Sprechen Sie im Bedarfsfall (etwa bei f√ľnf oder mehr nicht angekreuzten Fertigkeiten) Ihre religionsp√§dagog. Fortbildungseinrichtungen an – wir helfen Ihnen gerne!

Selbsttest: Ich kann zum Beispiel…¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†

Textteile aus unterschiedl. digit. Quellen (Internet, Textdokumente, Emails, PDFs) kopieren, in ein Arbeitsblatt (z.B. WORD) einf√ľgen.

Textteile in Textfelder einf√ľgen, diese gestalten und auf dem Arbeitsblatt an die gew√ľnschte Stelle schieben. Arbeitsblatt mit Textabschnitten nach didakt. Gesichtspunkten gestalten, es f√ľr den Ausdruck optimieren

Dateien geordnet und auffindbar abspeichern, sie anderen persönlich bereitstellen (z.B. Anhang per email, schulisches Intranet, dienstlich zulässige Cloud).

Text-, Bild-, Film- oder Musik-Dateien an ihrer Endung erkennen und sie zielsicher mit geeigneten Programmen öffnen, abhängig davon, wie die die Datei genutzt werden soll.

eine WORD-Datei in eine PDF-Datei umwandeln und Gr√ľnde daf√ľr benennen.

ein Foto einer Bildschirmansicht machen, einen Bildausschnitt daraus herstellen(z.B.mit snipping-Tool) und ihn in ein Dokument einf√ľgen oder eine Bilddatei daraus erstellen

Objekte (Bilder, Texte, Grafiken u.√§.) aus verschiedenen digitalen Quellen (Scan, Fundst√ľcke aus dem Internet) kopieren und in ein Arbeitsblatt integrieren. Dabei so zuschneiden, beschriften, sch√§rfen, aufhellen und in der Gr√∂√üe ver√§ndern, dass das Arbeitsblatt didaktisch sinnvoll gestaltet und f√ľr den Ausdruck optimiert ist.

eine Pr√§sentation (z.B.Power Point, Keynote, Prezi…) oder ein digitales Um- oder Abfragewerkzeug oder ein Evaluationsergebnis f√ľr den eigenen Unterrichtsbedarf / die eigene Lerngruppe erstellen.

der Pr√§sentation (z.B. mit Masterfolie)ein durchg√§ngiges Grundlayout geben und Filmclips oder Musik einf√ľgen.

die Pr√§sentation im Vollbild vorf√ľhren.

konkrete Formatierungshinweise zu  ansprechender u- didakt. gezielter Gestaltung von Präsentationen geben.

Mich bei den zuständigen kirchlich (z.B.Medienzentralen) oder bundesstaatlich (z.B. SESAM) betriebenen Medienportalen registrieren, einloggen und Medien- / Filmpakete herunterladen und entpacken.

Eine Filmdatei mit einem geeigneten Mediaplayer im Vollbild abspielen und dabei die Lautst√§rke f√ľr die Vorf√ľhrung anpassen.

Bildschirmfotos aus einem Film nehmen und in einem Arbeitsblatt didaktisch z.B. mit Textfeldern gestalten und f√ľr den Ausdruck verbessern (z.B. Helligkeit und Kontraste regulieren)

Eine Filmdatei in einfachen Filmschnittprogramm (z.B. MS Moviemaker) √∂ffnen, f√ľr den Unterrichtsbedarf Ausschnitte erstellen und diese als mp4-Datei auffindbar abspeichern.

Gezielt im Internet f√ľr den Unterrichtsbedarf recherchieren (z.B. Materialpool rpi-virtuell)

Zwischen verschiedenen geöffneten Seiten in einem Internetbrowser hin- und her wechseln, ohne eine Seite zu schließen.

Internetseiten als Favoriten oder Lesezeichen abspeichern und dar√ľber sp√§ter wiederfinden.

Internetseiten aufrufen, ohne Standardsuchmaschinen wie Google zu nutzen.

Einen Link aus dem Browseradressfeld kopieren und f√ľr weitere Verwendungen verf√ľgbar machen (z.B. W√∂rter eines Arbeitsblattes mit einem Link hinterlegen, Link per email verschicken)

Pop-Up-Blocker und andere Sicherheitseinstellungen des Browsers f√ľr den eigenen Arbeitsplatz sinnvoll einstellen.

sch√ľlergeeignete und altersgerechte fachergiebige Suchmaschinen finden, sie bedienen und ihren konkreten unterrichtlichen Nutzen und ihren konkreten unterrichtlichen Nutzen einsch√§tzen.

Mit Sch√ľler*innen didaktisch gezielt schulrechtlich zul√§ssige online-Kommunikationswege au√üer-und innerhalb des Pr√§senzunterrichts nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.