Geschenkidee: Die gro√üe Bibel f√ľr Kinder (Deutsche Bibelgesellschaft)

Die gro√üformatige und preiswerte Kinderbibel der Deutschen Bibelgesellschaft spricht Vier- bis Achtj√§hrige alltagsnah an¬†und bleibt doch √ľberlieferungstreu. 32 wichtige Geschichten (15 aus dem Alten, 17 aus dem Neuen Testament) sind daf√ľr ausgesucht worden. Doppelseitige Illustrationen (zwischen zwei und 10 Seiten pro Geschichte) laden besonders Nochnichtlesende zum Verweilen, Entdecken √ľberraschender Details und Nachfragen ein – eine gute Gelegenheit f√ľr die p√§dagogische Fachkraft, bild- und textunterst√ľtzt “die ganze Geschichte” zu erz√§hlen (sie mag sich allenfalls eine Seitenz√§hlung im Buch w√ľnschen). Die dargestellte farbenfrohe Erlebniswelt muss nat√ľrlich vorderorientalisch bleiben, kann aber doch Ankn√ľfungspunkte f√ľr den heutigen kindlichen Erlebnishorizont liefern. Die Erz√§hlungen k√∂nnen von √§lteren Grundschulkindern meist ohne Unterst√ľtzung selbst gelesen¬†werden und werden durch erfreulich dynamische Bildperspektiven abwechslungsreich unterst√ľtzt (ohne dass die Bilder √ľberladen wirken).¬†Beigegeben ist der erweiterten Neuauflage¬†eine knappe √úbersichts-Bibelkunde, die die ausgew√§hlten Geschichten in den biblischen Zusammenhang einordnet (womit auch religi√∂s schw√§cher sozialisierte Fachkr√§fte oder Eltern¬†das n√∂tige bibeltheologische Hintergrundwissen bekommen). “Die gro√üe Kinderbibel” w√ľnscht man sich im Kindergarten-Bilderb√ľcherregal, in der Grundschul-Klassenzimmerbibliothek und in der Familie. Sie hat den christlichen Buchpreis 2015 bekommen.
Ausgew√§hlte Geschichten sind auch als H√∂r-CD, in der Form eines n√ľtzlichen Geburtstags-Monatskalenders und auch als DVD in teilanimierten Kurzfilmen¬†(in der SESAM-Mediathek mit Begutachtungsempfehlung, siehe dort: “Details” -> Didaktische Hinweise) erh√§ltlich.

Rätsel: Was ist das?

[embedplusvideo height=”374″ width=”612″ editlink=”http://bit.ly/1N1BJPY” standard=”http://www.youtube.com/v/EGcG1jCKJ1I?fs=1″ vars=”ytid=EGcG1jCKJ1I&width=612&height=374&start=&stop=9&rs=w&hd=0&autoplay=0&react=1&chapters=&notes=” id=”ep8646″ /]Interreligi√∂se Kompetenz kann in der Vorweihnachtszeit zum¬†“Kinderspiel” werden. Hier eine Unterrichtsanregung, rechtzeitig zum 7. Dezember (Chanukka-Beginn¬†2015): Grundschulkinder finden Hintergr√ľnde und Spielregeln heraus, basteln, spielen oder drehen einen Erkl√§rfilm. Bastelanleitung mit Download-Ausschneidebogen und¬†Hintergrundinfos mit Erkl√§rung der Spielregeln. Zur Unterrichtsvorbereitung n√ľtzlich ist auch der einschl√§gige Wikipedia-Artikel. Im Online-Versandhandel findet sich der Kreisel g√ľnstig auch als Massenartikel, entsprechend k√∂nnen Judentums-Koffer (Ausleihe in regionalen religionsp√§dagogischen Bibliotheken / Medienstellen) damit best√ľckt werden.

Jesus: Teenie im Tempel (Lk 2)

Der Gottessohn schockiert seine Eltern, verbl√ľfft die Schriftgelehrten: die neue Learning-App startet mit YouTube-Clip und f√ľhrt zu zwei Quizserien weiter…prompt haben Kl. 5/6-Sch√ľlerinnen und Sch√ľler¬†Kompetenzen zu “Zeit und Umwelt Jesu” (Kl. 5/6) erworben…

___________________________________________________________________

Bild: Max Liebermann (1879), Der zwölfjährige Jesus im Tempel (gemeinfrei, via Wikipedia Commons) Kunsthalle Hamburg

“…und Gott, was Gott geh√∂rt!”: Jesus und die Steuerfrage (Mk 12)

CC BY-SA 3.0 Classical Numismatic Group Inc., cngcoins.com

Das Gespr√§ch √ľber die Kaisersteuer¬†(Mk 12) zeigt¬†Jesus als P√§dagogen der Anschaulichkeit.¬†Der Fangfrage seiner Gegner weicht er obendrein geschickt aus. Ob sie seine vollst√§ndige Antwort allerdings genauso anschaulich verstanden haben, bleibt offen. Die Learning-App startet mit dem ca. 1min√ľtigen YouTube-Clip der auch in Deutsch verf√ľgbaren Jesusverfilmung von The Jesus Film Projekt . “…und gebt Gott, was Gott geh√∂rt!”: die anschliessende Quizfrage (auch separat erh√§ltlich)¬†will die¬†√úberzeugung des Nazareners vom Wesen des Menschen¬†herausarbeiten – ganz “anschaulich”. Vollst√§ndige Hintergrundinformationen gibt’s in der Learning-App bei der “Gl√ľhlampe” links oben. Mit Android-Smartphones-/ Google-Browser ist der eingebettete Film-Clip nicht abspielbar, nutzen Sie daf√ľr bitte Alternativen (Firefox, Internet Explorer)

____________________________________________________

Bild (Aureus-M√ľnze Kaiser Tiberius, ca. 36 n.Chr.): CC BY-SA 3.0 Classical Numismatik Group, Inc.

 

“Gudn Dach”, Relip√§ds! Lutherclip zum Mitmachen

[embedplusvideo height=”198″ width=”300″ editlink=”http://bit.ly/1QkeYcs” standard=”http://www.youtube.com/v/_I8ASLkxTmI?fs=1″ vars=”ytid=_I8ASLkxTmI&width=300&height=198&start=&stop=&rs=w&hd=0&autoplay=1&react=1&chapters=&notes=” id=”ep3039″ /]

Mit dem¬†2min-Clip “Die Entdeckung deines Lebens” begleitet das Evangelische Jugendwerk in W√ľrttemberg¬†die Church-Night-Kampagne zum Reformationstag – und¬†stellt ihn jetzt freundlicherweise gratis auch f√ľr alle im Medienportal zum Download bereit. Dazu bietet das RPI Baden eine Mitmachaktion f√ľr alle religionsp√§dagogisch T√§tigen: Wir sammeln Ihre didaktischen Einsatz- und Verwendungsideen¬†zum Clip¬†(ob in Schule¬†oder Kirche)¬†f√ľr eine PDF-Arbeitshilfe.¬†Die steht dann¬†rechtzeitig vor dem¬†31.10. zum Clip im Medienportal¬†als Download zur Verf√ľgung (jeweils unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Kirche). So haben alle von uns einen Mehrwert. Lassen Sie also Ihre Ideen spr√ľhen, Sie k√∂nnen Sie im Kommentarfeld unterhalb √§u√üern oder¬†direkt an Michael.Beisel@ekiba.de mailen. Geben Sie gerne diese Einladung zum Mitmachen auch an Ihnen bekannte religionsp√§dagogisch Praktizierende weiter.

 

Medienethik f√ľr Kids: Mutti ist doch die Beste

“Soll ich das Foto posten?” – die neue Schritt-f√ľr-Schritt-Entscheidungshilfe macht klar: bei Fragen des¬†Schamgef√ľhls / guten Geschmacks setzt Medienp√§dagogik auf M√ľtter, f√ľr Kids oft einzig verbliebene feste Instanz ihres un√ľbersichtlich gewordenen Sozialisationsprozesses: Wenn beim Anschauen des Fotos “deine Mutter einen roten Kopf bek√§me“, dann lass das Posten lieber sein, lautet der Ratschlag. √úberraschend nahe bei den 10 Geboten: “Du sollst Vater und Mutter ehren” – und doch d√ľrfte sich religionsp√§dagogisch begr√ľndbare Ethik mit Blick auf Jesus und sein schwieriges Verh√§ltnis zu seinen menschlichen Eltern eher schwer tun mit solcher intergenerationeller Normenfindung . Immerhin, die Enscheidungshilfe enth√§lt weitere Pr√ľfsteine, die eine begr√ľ√üenswerte Orientierung an Werten der Sozialvertr√§glichkeit und der Menscherechte erkennen l√§√üt. Und vor allem: Kids zur antizipierenden Folgenabsch√§tzung ihres Tuns anh√§lt.

neues iBook: Anleitung zum Learning Apps erstellen

Zur Erstellung von Lernbausteinen und die Benutzung anderer didaktischer Werkzeuge auf dem kostenlosen Portal von LearningApps hat Priska Fuchs (Kaufm√§nnisches Bildungszentrum Zug) ein iBook¬† (f√ľr iPad/MAC) zur Anleitung gemacht. 17 Seiten, die haupts√§chlich aus Schritt- f√ľr- Schritt- Erkl√§rvideos von wenigen Minuten L√§nge in sympathisch-gem√ľtlichem Schweizerdeutsch bestehen. Der Download unter iBooks kann hakelig werden (ich bekam es nur auf Umwegen auf mein iPad2: zu eng ausgelegter Arbeitsspeicher? Bandbreitenschwankungen WLAN?)

Unterrichtsvorschlag zum Videoclip: Vor 60 Jahren kommen die letzten deutschen Kriegsgefangenen heim (1955)

Dankgottesdienst im Auffanglager Friedland zur sehr gef√ľhlvollen Willkommensfeier. Von Entbehrung gezeichnete Gesichter in der damaligen Wochenschau: 10 Jahre¬† nach Kriegsende (!) schaffte es Adenauer in Moskau, den Sowjets die Freilassung der letzten deutschen Kriegsgefangenen abzuverhandeln.¬†Ein Zeitzeuge beschreibt, wie die Heimkehr f√ľr Gefangene nach so langer Zeit war, deren Frauen sich l√§ngst¬† neu verheiratet hatten. Aber die Wochenschau zeigt auch im selben Jahr: Bundeswehr und Wiederbewaffnung –¬† und Spielzeugpanzer unter Deutschlands Weihnachtsb√§umen. Unterrichtsvorschlag (Datei zum Download) zum Online Videoangebot¬† “Das Jahr 1955” (Serie “60 x Deutschland”, Bundeszentrale f√ľr politische Bildung. F√ľr bei SESAM eingeloggte Lehrkr√§fte in Baden-W√ľrttemberg ist der Clip hier downloadbar) ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Bild: Heimkehrer im Lager Friedland – 1955 (Bundesarchiv, Bild 146-1987-053-38 / CC-BY-SA, via wikimedia commons)

Spielfilm f√ľr Relip√§ds: Pi -Unterricht mit Tiger

So lange Spielfilme im Unterricht sinnvoll bearbeiten – eine Herausforderung! Bei “Life of Pi” (126 min.,Ang Lee 2012, 20th C.Fox) lohnt sie sich – so haben Lehrkr√§fte bei der Intensiv-Filmfortbildung in Baden-W√ľrttemberg p√§dagogische und Gottesdienst-Vorschl√§ge entwickelt, als Anregungen f√ľr einen “Unterricht mit Tiger“. Sie laden zum Beitritt in die Online-Gruppe auf rpi-virtuell ein, wo reichhaltige Materialien zum kostenlosen Download (allerdings nur zur p√§dagogischen Verwendung) angeboten werden. Gerne k√∂nnen dort auch eigene Ideen eingebracht und zur Verf√ľgung gestellt werden.

Hier zur Online-Gruppe “Pi – Unterricht mit Tiger”