Abschied und Anfang – Andachten im Übergang zur Grundschule

Nur noch ein paar Wochen, dann ist es wieder so weit:
Die künftigen Schulkinder verlassen den Kindergarten und sind dann Kinder, die zur Schule gehen. Auch wenn der „Übergang“ ein sehr langwieriger, individueller und komplexer Prozess ist, der sich nicht auf einen Tag oder gar eine Feier beschränken lässt, wird in den Kitas in aller Regel „Abschied“ gefeiert. Der Abschied vom Kindergarten und der Start in der Grundschule wird in den Einrichtungen konfessioneller Trägerschaft oft auch mit einer Andacht oder einem Gottesdienst begleitet.
Der Blick zurück und der Blick nach vorn, die Betrachtung der unterschiedlichen mit dem Wechsel verbundenen Emotionen und der Gedanke des Schutzes, der Begleitung und Bewahrung – des Segens – sind in diesen Andachten oft zentral.

Andachten oder Gottesdienste zum Ende der Kindergarten- und zum Beginn der Schulzeit können einen guten und wichtigen Punkt in der Phase des Übergangs markieren. Zur Gestaltung sind grundsätzlich einige Dinge zu beachten:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top