Starten Sie ins Online-Lernen

Editorial: Vom Suchen und Finden

Zunächst einmal macht man uns Hoffnung. "Alles auf Erden lässt sich
finden, wenn man nur zu suchen sich nicht verdrießen lässt", so der
griechische Dichter Philemon. Hilfreich ist also Durchhaltevermögen.
Drei Erkenntnisse helfen Ihnen zusätzlich!

 

 

1. Suchen heißt Mäandern.
Also: Finden braucht Zeit!

Typisch fürs Suchen ist, dass wir zu etwas Bestimmten hinwollen. Aber
nicht wissen, wo es ist. Sonst müssten wir ja nicht danach suchen.

Das heißt, wir bewegen uns als Suchende auf ein Ziel hin. Und mäandern dabei wie ein Flüsschen in einem Felstal:
Mal hierhin, mal dorthin, vielleicht auch wieder ein Stück zurück.
Suchen heißt immer, Schlängelbewegungen auf ein Ziel hinmachen. Und kostet Zeit.

Erkenntnis:
Suchbewegungen mäandern. Suchen kostet Zeit.
 

2. Den Suchbereich einzugrenzen, spart Zeit.
Also: Immer eine Suchstrategie entwickeln!

Wobei es vielleicht hilft, zwei Suchbewegungen zu unterscheiden:

  • Die gezielte Suche: "Wo ist der Autoschlüssel??", ruft Markus und läuft gestresst durch die Wohnung.
  • Die Rercherche: "Wohin könnte der nächste Klassenausflug gehen?"

Bei beiden hilft es, strukturiert und überlegt vorzugehen.

  • "Setz dich mal ruhig hin: Also – wo tust du den
    Autoschlüssel immer hin? Und wo hattest du ihn zum letzten Mal?"
    Und
    schon hat man zwei Orte, wo man auf jedem Fall nachsehen sollte. Und
    kann die Suche einschränken.
  • "Wie weit können wir fahren an
    einem Tag? Gibt es etwas, was uns besonders Spaß machen würde? Können
    wir bestimmte Ziele ausschließen?
    Wen können wir fragen, wo können wir
    uns über mögliche Ziele informieren: Kollegen, Eltern, Tourismusbüro,
    Internet, …?"

Erkenntnis:
Suchen kostet Zeit. Aber je genauer wir den Bereich abstecken, in dem die Antworten zu finden sind, umso schneller werden wir fündig.
Deshalb: Immer mit Suchstrategie!

3. Irren ist menschlich …
Also: Ergebnisse immer prüfen!

"Fährt die U-Bahn zum Hauptbahnhof?" "Ja!"
Mh, tat sie dann leider doch nicht …

Erkenntnis:
Ergebnisse immer nachprüfen!

Suchen lohnt sich: Nutzen Sie unsere Tipps!
Wer sucht, der findet.
Kolumbus suchte nach einem Seeweg nach Indien. Dabei entdeckte er Amerika.
Also: Suchen lohnt sich.
Nehmen Sie sich etwas Zeit. Gehen Sie strategisch klug vor. Und bleiben Sie kritisch. Werden Sie fündig – und entdecken Sie auch, womit Sie nicht gerechnet hätten.

Diese Ausgabe der Themenwochen Online-Lernen bietet Ihnen Tipps, Suchstrategien und Unterrichtsmaterialien.
Viel Spaß und Erfolg beim Finden und bei der Lektüre dieser Ausgabe der Themenwochen!

15.06.2008 – Julia Born

 


Themenwochen Online-Lernen

Neue Medien im Einsatz. Das Online-Magazin in zweimonatigem Turnus!

  • Juni 2008: Gesucht – gefunden! Internetrecherche
    Inhaltsverzeichnis: mehr

  • Alle bisher erschienen Ausgaben im Überblick: mehr