Aufs Neue gelesen: Was jeder vom Judentum wissen muss – j├╝discher Glaube und j├╝disches Leben

Es lohnt sich, an einen Longseller (1983!)┬á inzwischen in der 10. Auflage (2008), immer wieder einmal zu erinnern. Was hier durch die VELKD-Autoren in sorgsamer Analyse und als Hilfe zur Bildung eigenen Verstehens geleistet wurde, hat sich ├╝ber die Jahre, ja schon Jahrzehnte bew├Ąhrt: Orientierung, knappes Wissenskonglomerat und Ber├╝cksichtigung auch der gegenw├Ąrtigen, oft schwierigen Gemenge-Lage
im Blick auf das Judentum im Allgemeinen und Israel im Besonderen.

Christina Kayales, Astrid Fehland van der Vegt (Hg.):
Was jeder vom Judentum wissen muss
Herausgegeben im Auftrag: Lutherisches Kirchenamt der VELKD

Rezension: hier

Das g├Âttliche Lebensorientierung f├╝r den Menschen (Mitzwa = Gebot, Mehrzahl: Mitzwot) als ethischer Orientierungsrahmen hat seine klassische Auspr├Ągung im Judentum in den 10 Geboten gefunden, wie sie in 2. Mose (Exodus) 20 und 5. Mose 5 (Deuteronomium) niedergelegt sind. Dar├╝berhinaus haben sich in sp├Ąterer Zeit die sog. erg├Ąnzenden Mitzwot entwickelt, deren Zahl bei 613 liegt (365 Verbote, 248 Gebote).