√Ėkonomie und Moral

1013-Sedlacek_U1_RZ.inddTom√°s Sedl√°ńćek: Die √Ėkonomie von Gut und B√∂se.

Aus dem Englischen von Ingrid Pro√ü-Gill. M√ľnchen:¬† Carl Hanser Verlag 2012. 448 S.
ISBN 978-3-446-42823-2, auch als E-Book erhältlich-

Das Buch ist eine Geschichte des √∂konomischen Denkens und fordert angesichts der modernen √Ėkonomie mit ihrer Mathematisierung eine (R√ľck-)Besinnung auf die Ethik und Moral der √Ėkonomie. Der Autor demonstriert, dass die √Ėkonomie als eine ethisch begr√ľndete, d.h. als eine moralische Wissenschaft lesenswert ist, und zwar durch 5000 Jahre Wirtschaftsgeschichte. Als Lehrer an einer der √§ltesten europ√§ischen Universit√§ten in Prag (die √Ėkonomie war damals Teildisziplin der Theologie) pr√§sentiert er effektiv altes Wissen: ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†

“In der √Ėkonomie geht es um Gut und B√∂se. Es geht um Menschen, die Menschen Geschichten √ľber andere Menschen erz√§hlen. Selbst das ausgefeilteste mathematische Modell ist eine Parabel, eine Geschichte, mit der wir die Welt um uns herum zu begreifen versuchen.” ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† ¬†

Im Buch werden beachtliche Denkanstöße zur Geschichte gegeben. Es ist verständlich geschrieben sowie ohne ökonomisches Vorwissen gut lesbar. Die Gliederung besteht aus zwei Teilen:

  • Teil I: ¬†√Ėkonomie in fr√ľheren Zeiten
  • Teil II: Blasphemische Gedanken

Weitere Besprechung: hier
                                                                                 Eckhard Freyer

Creative Commons-Lizenz