März 2012 – OER-Whitepaper

Das OER-Whitepaper von Mirjam Bretschneider, Jöran Muuß-Merholz und Felix Schaumburg im Auftrag des “Internet & Gesellschaft Co:llaboratory” (März 2012) stellt sehr übersichtlich die internationale Entwicklung des OER-Gedankens dar. Im weiteren werden gegenwärtige Aktivitäten, aber auch Fragestellungen und Probleme skizziert. Der Ausblick ist jetzt schon beinahe überholt.
Dennoch ist das Whitepaper eine gute Grundlage zur Einarbeitung in die Fragestellungen.Weiterführend ist die dort getroffene Diskussion von “OER für Schulen”:

Der Zugang zu den Materialien soll offen sein. (Daraus folgt eine Kostenfreiheit des Zugangs und der Verwendung.)
Die Materialien sollen unter einer Lizenz veröffentlicht werden, die die
Weiterbearbeitung und Weitergabe der (bearbeiteten) Materialien ermöglicht.
Software, Dateiformate, Standards, die bei Erstellung, Vertrieb, Weiterbearbeitung und Nutzung zum Einsatz kommen, sollen frei zugänglich bzw. unter einer freien Lizenz veröffentlicht sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.