5) Ins Gespräch kommen – teilen und kommentieren

Das erwartet dich

Nach dem Erstellen eines Beitrags ist die Arbeit nicht getan. Immerhin möchtest du, dass dein Beitrag auch von anderen entdeckt und gelesen wird.

Neue Leser*innen gewinnst du am besten, in dem du deine Beiträge über die gängigen Social Media Kanäle wie Facebook oder Twitter teilst. Bereits begeisterte Leser*innen können deinen Blog über ein RSS Feed abonnieren und werden so immer über deine neuesten Beiträge informiert. Über Kommentare unter deinem Beitrag kannst du mit deinen Leser*innen ins Gespräch kommen.

Geschätzter Aufwand

2-5 Stunden verteilt auf mehrere Tage – je nach Interesse, Neugierde und Diskussionsfreude

Los geht’s

Aufgaben

  1. Schaue dir die Blogs und Beiträge der anderen Kursteilnehmer*innen an!
  2. Kommentiere die Beiträge der anderen Kursteilnehmer*innen!
  3. Moderiere die Kommentare zu deinem eigenen Beitrag!
  4. Dein Blog hat einen RSS-Feed in der Form blogs.rpi-virtuell.de/DEINBLOG/feed.
    Verlinke diesen Feed in einem Widget auf deiner Startseite
  5. Abbonniere den RSS-Feed für deinen eigenen Blog und wenn du magst auch für die Blogs anderer Kursteilnehmer*innen.
  6. Wenn du magst: Binde Social Media Plugins in deinen Beitrag ein.
  7. Wenn du magst und über einen Account verfügst: Teile deinen Beitrag auf Facebook, Twitter etc.
  8. Beantworte die Reflexionsfragen in deinem Lerntagebuch-Blog.

So geht’s

Viele der Aufgaben habt ihr bereits ausprobiert, da wir eure Beiträge zwischendurch schon kommentiert haben. Außerdem werdet ihr mittlerweile immer vertrauter mit eurem Customizer. Deshalb gilt auch hier wieder: Versucht erstmal, so viel wie möglich alleine oder mit Hilfe des Hilfe-Forums herauszufinden.

Solltest du dennoch eine Anleitung brauchen, folgt hier demnächst der Link.

 

Reflexionsfragen

Orientiere dich in deinem Lerntagebuch-Blog an den folgenden Punkten:

  1. Dort habe ich meinen Beitrag geteilt… (Bitte URL eintragen – Mehrfachnennungen sind möglich)
  2. Diese Blogs habe ich kommentiert… (Bitte URL eintragen – Mehrfachnennungen sind möglich)
  3. Beim Moderieren der Kommentare zu meinem Beitrag ist mir aufgefallen…
  4. Besonders gefallen hat mir…
  5. Nicht so gut gefallen hat mir…
  6. Das möchte ich mir merken…
  7. Hier wünsche ich mir noch Unterstützung…

 

 


Beitrabsbild: CC0 pixabay | pixelcreatures https://pixabay.com/de/cms-wordpress-265128/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.