2) Kreativ werden – eigenen Blog anlegen

Das erwartet dich

Um einen ansprechenden Blog anzulegen, brauchst du Kreativität, technisches Know-How und eine gute Planung.

Welches Ziel willst du mit deinem Blog erreichen? Welche Inhalte willst du transportieren? Wen möchtest du ansprechen? Hast du diese Fragen beantwortet, kannst du los- und deinen Blog anlegen. Über Themes – den Layout-Vorlagen von WordPress – kannst du einfach und schnell ein Design und die Navigation finden, die zu deinen Inhalten passt.

Geschätzter Aufwand

3-5 Stunden – je nach Vorwissen, Experimentierfreude und Anspruch

Los geht’s

Aufgaben

  1. Erstelle ein grobes Konzept für deinen Blog
    • Über welches Thema möchtest du bloggen? Welche Inhalte willst du transportieren?
    • Wen möchtest du ansprechen?
    • Welches Ziel möchtest du erreichen? z.B. Veröffentlichen, Kollaboration, Dokumentation, Kommunikation etc.
  2. Registriere dich bei WordPress über https://blogs.rpi-virtuell.de (Wenn du dich bereits in der Auftaktveranstaltung registriert hast, melde dich mit deinen Benutzerdaten an.)
  3. Erstelle eine neue Internet-Seite (deinen Blog).
  4. Mache dich mit deinem Dashboard und der Menüleiste vertraut.
  5. Lege ein Design für deinen Blog fest.
    • Entscheide dich für ein Theme (Voreingestellt ist “2017” – Wir empfehlen dir “Customizr Pro”)
    • Individualisiere das Theme über den Customizer.
    • Passe die Menüführung an.
    • Fortgeschrittene: Erweitere deinen Blog durch Widgets.
  6. Beantworte die Reflexionsfragen in deinem Lerntagebuch-Blog.

Hilfe für…

… Profis, Nerds und Autodidakt*innen

Lege direkt mit den Aufgaben los und probiere einfach aus! Solltest du an einer Stelle nicht weiter wissen, kannst du im Hilfesystem der rpi-virtuell Community oder im WordPress-Support-Forum stöbern bzw. deine Frage stellen.

… Fortgeschrittene, Neugierige und Googler

Du brauchst etwas mehr Hintergrundwissen und Unterstützung, willst aber selbst recherchieren? Hier findest du die wichtigsten Infos unter den Punkten 2-8. (Übersprungen werden kann unter Punkt 2: Installation auf dem eigenen Server).

… Anfänger*innen, Eilige und Zeitlose

Du weißt gar nicht so richtig, wie und wo du loslegen kannst? Unter Anleitung – kreativ werden – einen eigenen blog erstellen findest du eine Schritt für Schritt Anleitung. Du kannst dir bei Bedarf auch die kompakte PDF-Anleitung runterladen und sie dir ausgedruckt neben den Computer legen.

… alle

Frag uns, wenn du nicht weiter weißt!

Reflexionsfragen

Orientiere dich in deinem Lerntagebuch-Blog an den folgenden Punkten:

  1.  Diesen Blog habe ich angelegt: Bitte URL angeben!
  2.  Thema, Zielgruppe und Ziel meines Blogs sind…
  3.  Besonders gut geklappt hat…
  4.  Nicht so gut geklappt hat…
  5.  Das möchte ich mir merken…
  6.  Hier wünsche ich mir noch Unterstützung…

 

 

 


CC0 pixabay | senjinpojskic https://pixabay.com/de/tastatur-kreative-kreativ-b%C3%BCro-1395316/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu “2) Kreativ werden – eigenen Blog anlegen”