Buch des Monats Oktober 2014: Initiation und Transformation – der Weg Lama Govindas

Rz-Govinda-InitiationLama Anagarika Govinda: Initiation. Vorbereitung ‚Äď Praxis ‚Äď Wirkung.
Hg.: Birgit Zotz.

Luxemburg: Kairos 2014, 104 S. — ISBN 978-2-919771-07-3

Der als Ernst Lothar Hoffmann 1898 im s√§chsischen Waldheim geborene Lama Anagarika Govinda (gest. 1985) geh√∂rt zu den wichtigen Vermittlern buddhistischer Lebensverst√§ndnisse f√ľr den Westen. Seine Studien, Begegnungen und Erfahrungen in Indien f√ľhrten ihn schlie√ülich zur Gr√ľndung des Ordens Arya Maitreya Mandala, der auch in Deutschland einige Anh√§nger hat.

Das kleine hier anzuzeigende Buch gewinnt fast eine Art Schl√ľsselfunktion, weil mit diesen bisher unver√∂ffentlichten Texten aus dem Nachlass von Lama Govinda der Weg der tantrischen Einweihung dazu f√ľhren kann, die wahre Wirklichkeit zu entdecken.

Die ausgew√§hlten Texte lassen etwas von der Faszination tibetischer Mystik sp√ľren, die auf dem Pilgerweg √ľber das eigene irdische Leben hinaus alte Mysterien auf neue Weise erlebbar machen. Govinda hat dieser Tiefenerfahrung auch eine f√ľr westliche LeserInnen nachvollziehbare Sprache gegeben.

Insofern kann man nur w√ľnschen, dass die Gedanken und Erfahrungen noch st√§rker einflie√üen, wenn buddhistische Praxis in ihrer Vielfalt zur Sprache kommt.

Ausf√ľhrliche Besprechung: hier

Reinhard Kirste

Creative Commons-Lizenz
Rz-Govinda-Initiation, 30.09.14

Hildegard-Medizin f√ľr K√∂rper und Seele

Rz-Pregenzer-Hildegard-MedizinBrigitte Pregenzer / Brigitte Schmidle¬†in Zusammenarbeit mit Felicitas Karlinger:¬†Hildegard von Bingen ‚Äď Einfach gesund.
Ein Gesundheitsratgeber mit Sonderteil ‚ÄěHildegard-Apotheke f√ľr Einsteiger‚Äú. Innsbruck-Wien: Tyrolia [2006]¬† 2011, 3. Aufl., 235 S., Abb., Register
¬†Ausf√ľhrliche Rezension: hier

Der Name ‚ÄěHildegard von Bingen (1098-1179) ist seit l√§ngerum schon zum¬† Programm f√ľr bewusstes ganzheitliches Leben geworden. So spielt neben ihren Visionen un dihrem religi√∂sen und politishcen Enaggement auch ihre Heilkunde eine gro√üe Rolle.

Der Tyrolia-Verlag hat hierzu eine ganze Serie aufgelegt: Zeitlose Lebensweisheiten f√ľr Menschen, die ihr Leben bewusst gestalten wollen.

Der hier herausgegriffene Band lockt wegen seiner √úberblicksstruktur nun besonders zum Nachlesen. Er enth√§lt neben grunds√§tzlichen √úberlegungen zu einem gesunden, ganzheitlichen Leben und einem kurzen Lebensbild der Hl. Hildegard in einem 1. Teil ¬†(leicht gr√ľn eingef√§rbt) lexikonartig zusammengefasst Krankheitsbilder A-Z (Akne bis Zorn) Im 2. Teil (im schwachem Rosa) folgen dann die Heilmittel und Elixiere gegen die genannten Krankheiten, ebenfalls von A-Z (Akeleihonig bis Zypressenbad). Hinzu kommt eine Art Sonderteil. Er befasst sich zuerst mit dem Fasten, dem Aderlass und dem Schr√∂pfen, gibt dann sog. Goldene Lebensregeln, wie man/frau die Lebensenergie erh√§lt und die Wachstumskr√§fte stimuliert. Die Konkretion erfolgt √ľber Ern√§hrungstipps und die Wirkkraft bestimmter Getr√§nke. Schlie√ülich gibt es eine sog. Hildegard-Apotheke f√ľr Einsteiger, im Grunde noch einmal eine stichwortartige Zusammenfassung des Lexikons.

Leserinnen und Leser werden hier mit diesen Überlegungen und Praxistipps  angeregt, das Empfohlene in den Alltag zu integrieren, im eigenen Garten zu planen oder mit entsprechenden Pflanzentöpfen sich die Wohltaten der Natur ins Haus zu holen und damit entsprechend zu experimentieren.  So ist ein Vademecum entstanden, das durchaus die seelische und körperliche Gesundheit fördert.

Reinhard Kirste

Rz-Pregenzer-Hildegard-Medizin, 12.12.12