Allgemein

54 Beiträge

Unsichere Zukunft von OER?

Tom Berger stellt in seiner Artikel “The Uncertain Future of OER” die Entwicklung von OER der letzten 15 Jahre einige unbequeme Fragen, vor allem, dass nie geklärt wurde, wo, in welcher Form OER erstellt, abgelegt und gefunden werden können. OER Commons, Curriki oder andere Repositorien haben bisher keine Lösungen. In seiner Vorstellung muss es ein allumfassendes Wikipedia ähnliches System geben, wo freie Bildungsmedien entwickelt werden. Doch davon sind wir wohl noch weit weg.

Umgestaltung meiner persönlichen Lern- und Arbeitsumgebung

PLE deutsch: persönliche Lernumgebung. Obwohl die rein sprachliche Übersetzung prinzipiell die gesamte persönliche Lernumgebung meint (z. B. Schreibtisch, Bücherei, Internet, PC, Schule, Uni, etc.), wird mit dem Akronym PLE meist die individuelle Zusammenstellung von (Social-)Software, Web-Services und Mobilen Technologien, die das zumeist informelle Lernen mit dem Computer unterstützen, verstanden. Im […]

WordPress 4.0 installiert

rpi-virtuell kommen nun in den Genuss des neuen WordPress 4.0 Deie neue liefert Version 4.0 einige Verbesserungen, die das Leben der Nutzer erheblich vereinfachen können – darunter Änderungen der Medienansicht, bei der Einbindung von Videos, Tweets et cetera und vor allem eine deutliche Verbesserungen Nutzbarkeit des Editors. mehr..  

Diesseits von Gott und Glauben

In den letzten Tagen macht ein Artikel des Berliner Theaterkritikers Dirk Pilz die Runde. Pilz stellt fest: Die mentale, religiöse Landschaft erlebt derzeit einen tiefgreifenden Wandel: Die einflussreichste Gruppe werden künftig die Religionslosen stellen. Kirchen braucht es zunehmend nur noch als Dienstleister an Feier- oder Hochzeitstagen. Das Religiöse wird nicht vermisst. Aber Religion […]

OER – Open Educational Ressources interessant fürs Corporate Learning? #OERde13

See on Scoop.it – Online Lernen 2.0 (ICT & OER) Lehr- und Lern-Material frei verfügbar, beliebig zusammenzustellen und vielfältig verteilbar: Der Traum eines jeden Trainers, nimmt doch die Erstellung der Kurs-Dokumentation noch immer einen großen Teil der Vorbereitungszeit in Anspruch. OER könnte die Lösung sein. See on khpape.wordpress.com