Offene Kirche …

… der Evangelischen Kirchengemeinden Erkelenz, Heinsberg, Hückelhoven, Lövenich, Ratheim-Gerderath, Schwanenberg, Wassenberg-Dalheim und Wegberg

Offene Kirche … Allgemein AnGedacht für den Abend

AnGedacht für den Abend

Entzünden einer Kerze

Im Namen Gottes, der mein Leben in seinen Händen hält.
Im Namen Jesu Christi, der mich nie allein lässt.
Im Namen des Heiligen Geistes,
der mein Herz und meine Seele stark macht. Amen.

„Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag.“

Dietrich Bonhoeffer

Oder

 

Psalm 121                                                                  Foto: Lara Krauß

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.
Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt vom HERRN,
der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen,
und der dich behütet, schläft nicht.
Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht.
Der HERR behütet dich;
der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand,
dass dich des Tages die Sonne nicht steche
noch der Mond des Nachts.
Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele.
Amen.

Gebet:

Großer Gott, der Tag ist geschafft.
Müde gebe ich ihn zurück in deine Hände.
Nimm mir ab, was mein Herz schwer gemacht hat
und hab Dank für das Wertvolle in ihm.
Ich lege dir Menschen ans Herz, an die ich nun denke.
Stärke und helfe, behüte und bewahre uns alle.
Lass mich nun zur Ruhe kommen und Schlaf finden,
du bist bei mir in dieser Nacht. Ich bin nicht allein.
Du, Gott, umgibst mich, in der Dunkelheit der Nacht
bis zum Anbruch eines neuen Tages.
Amen.

Vater Unser

Lied „Der Mond ist aufgegangen…
…die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar.
Der Wald steht schwarz und schweiget
und aus den Wiesen steiget,
der weiße Nebel wunderbar.

Wie ist die Welt so stille
und in der Dämm’rung Hülle,
so traulich und so hold,
gleich einer stillen Kammer,
wo ihr des Tages Jammer,
verschlafen und vergessen sollt.

So legt euch Schwestern, Brüder,
in Gottes Namen nieder;
kalt ist der Abendhauch.
Verschon uns Gott mit Strafen
und lass uns ruhig schlafen
und unsern kranken Nachbarn auch.“

Segensliedvers

„Bewahre uns, Gott, behüte uns, Gott, sei mit uns durch deinen Segen. Dein Heiliger Geist, der Leben verheißt, sei um uns auf unseren Wegen.“ Amen.

Gute Nacht! 

Anke Neubauer-Krauß

TopBack to Top