Konfis in der Corona- Pause und danach

Hier (m)eine Liste für gute Ideen für die Arbeit mit Konfis in der Corona- Zeit und danach. Schaut ruhig häufiger mal vorbei, ich aktualisiere sie. Zusatzmaterial findet Ihr hier in der Cloud des PTI der Ev. Kirche in Mitteldeutschland.

  1. Die Facebookseite “Konfirmandenunterricht vorbereiten” wird von einem mitteldeutschen Pfarrer betrieben (Steffen Pospischil). Das ist mit 2569 Mitgliedern die größte Austauschbörse für Konfirmandenarbeit, die ich kenne. Wer bei Facebook ist, kann hier gute Ideen finden.
  2. Die Studienleiter*innen und Dozent*innen für die Arbeit mit Konfis aus der ganzen EKD haben eine gemeinsame Homepage erstellt mit gute Ideen speziell für die Corona- Zeit.
  3. Pfarrerin Bettina Schlauraff sendet ihren Konfis als Ersatz und Geschenk zur ausgefallenen Konfirmation persönliche Andachten zu ihrem jeweiligen Lieblingssong. Hier geht es um den Song “Kampfgeist”.
  4. Andreas Behr, Dozent für Arbeit mit Konfis am rpi in Loccum hat eine Liste mit Kurzfilmen und passenden Arbeitsimpulsen für Konfis erstellt. Sie ist in der Cloud. Ich mag dieses von ihm empfohlene Musikvideo:
  5. Wenn wieder Treffen in kleinen Gruppen und mit Abstand möglich sind: Pastor Mathias Thieme hat einige Spiele zusammengestellt, die auch auf Abstand funktionieren. Die Aufstellung ist in der Cloud. Das Kinder- und Jugendpfarramt der EKM hat “Die mit ABSTAND besten Spiele veröffentlicht.” Sie sind hier zu finden.
  6. Pastorin Irmela Redhead hat schöne Ideen aufgeschrieben, was man mit kleinen Gruppen und Abstandsgebot machen kann. Als Zugabe gib´s ein Rezept für “Konfi-Türe”. Alles, wie gehabt, in der Cloud.
  7. Mit der neuen App der Deutschen Bibelgesellschaft “Konapp” können Sie und könnt Ihr Eure Konfis miteinander verbinden. Über die Konapp kann man legal miteinander kommunizieren, Fotos hochladen, Bibeltexte lesen, Lieblingsbibelverse teilen, usw.

Das Material, das nun nicht mehr in meinen TOP 7 auftaucht ist trotzdem noch in der Cloud zu finden.

Gründung Verein “Netzwerk KonfiCamps in Deutschland”

Im Anschluss an die Bundesweite KonfiCampTagung haben 14 Menschen, bzw. Institutionen aus der KonfiCampszene den Verein “Netzwerk KonfiCamps in Deutschland” gegründet.

Die Ziele des Vereins sind laut Satzung:

  1. KonfiCamps in Deutschland zu vernetzen, zu verbreiten und zu fördern,
  2. diese theologisch und gemeindepädagogisch zu profilieren und zu unterstützen
  3. und Leitlinien zu entwerfen.

In den Vorstand wurden gewählt:

Burkhardt Nolte (1. Vorsitzender)
Steffen Weusten (2. Vorsitzender)
Hendrik Zernke (Schriftführer)
Thorsten Rohloff (Kassierer)

Der Verein wird in Kürze über eine Homepage erreichbar sein und aktiv auf KonfiCamps zugehen und um ihre Mitgliedschaft werben.

(Wie) lässt sich Glauben lernen? Ergebnisse der 13. Bundesweiten KonfiCampTagung in Drübeck

Die 13. Bundesweite KonfiCampTagung trug den Titel: (Wie) lässt sich Glauben lernen? Erfahrungsbezogene Glaubenszugänge auf dem KonfiCamp. Über 50 KonfiCamper*innen waren dabei, um bei einem Vortrag von Prof. Marcell Saß und in verschiedenen Workshops (Pantomime, Erlebnispädagogik, neue Medien, Theaterpädagogik und Bibliodrama) dem Thema auf die Spur zu kommen. Den Vortrag und Handout gibt´s hier:

(Wie) lässt sich Glauben lernen? Ergebnisse der 13. Bundesweiten KonfiCampTagung in Drübeck weiterlesen

Fundiertes Wissen für gelingende Konfi- Arbeit

Die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden ist das vielleicht wichtigste religionspädagogische Arbeitsfeld innerhalb der Gemeinden. Dafür gibt es jetzt aktuelle fachliche Unterstützung. Die ALPIKA- AG Konfi- Arbeit, in der die verantwortlichen Dozent*innen aller Landeskirchen zusammenarbeiten hat jetzt das Handbuch Konfi- Arbeit in völliger Neubearbeitung herausgegeben. Es ist auf der Höhe der aktuellen Diskussion  und bietet Praktiker*innen in Ausbildung in Beruf einen guten Einstieg und Überblick. Auch praktische und methodische Hinweise kommen nicht zu kurz. Das Handbuch Konfi-Arbeit ist im Gütersloher Verlag erschienen und ist mit einem Preis von 29.99 € sehr erschwinglich.

Hier das Inhaltsverzeichnis:

Fundiertes Wissen für gelingende Konfi- Arbeit weiterlesen

“PaperClips” für Konfis

Die Konfis leben selbstverständlich mit ihren Smartphones. Warum diese nicht für eine handlungsorientierte Konfirmandenarbeit einsetzen? Ich bin in diesem Sinne überzeugt von der Methode Simple Show/ PaperClip. Was ist das? Hier haben meine Kollegin und ich es erklärt – natürlich in einer Simple Show. Dieses Video ist nur mit Hilfe eines einfachen Stativs und eines iPhone 5s entstanden.

Die Simple Show möchte kein perfektes Ergebnis liefern und kann dies auch nicht. Religionspädagogisch wertvoll ist der Prozess der Herstellung (mehr zur Theorie der handlungsorientierten Konfirmandenarbeit  in H.-U. Keßler, B. Nolte: Das Holk-Projekt 2.0, Gütersloh 2015).

12. Bundesweite KonfiCampTagung

Bibeldidaktische Möglichkeiten auf dem KonfiCamp …

… lautete das Thema der 12. Bundesweiten KonfiCampTagung in Drübeck. 60 Menschen waren dieses Mal angereist, um etwas über Bibeldidaktik mit Konfis zu lernen, um neu zu lernen, wie ein KonfiCamp gelingen kann und um Material zu tauschen. Nach einem persönlichen Einstieg zur Frage, welcher biblische Text mich selbst denn berührt, konnten die Teilnehmenden dem interessanten Vortrag von Hans- Ulrich Keßler zur subjektorientierten Didaktik folgen. Danach wurde in Workshops handlungsorientierte Didaktik, Bibliolog, Simple Show und Action Bound ausprobiert.

Das Material zu dieser Tagung wird demnächst hier zu finden sein.

Die nächste Bundesweite KonfiCampTagung wird vom 30. Januar bis 01. Februar 2019 in Drübeck stattfinden.

i-Eval für KonfiCamps und KonfiFreizeiten

KonfiCamps und KonfiFreizeiten professionell evaluieren

KonfiCamps und KonfiFreizeiten sind für die Konfis meistens der Höhepunkt ihrer Konfi- Zeit. Umso wichtiger ist es, die Camps und Freizeiten professionell zu evaluieren. Aber wer hat schon die Zeit Fragebögen zu entwerfen und auszuwerten? Gerade habe ich an einer Tagung in Villigst teilgenommen, in der das Online- Werkzeug i-Eval vorgestellt wurde. i-Eval stellt wissenschaftlich erprobte Fragebögen für Freizeiten und KonfiCamps zur Verfügung. Diese können die Konfis online ausfüllen und sie können auch online ausgewertet werden. Der Datenschutz bleibt dabei gewährleistet. Die Arbeit für die Konfi- Verantwortlichen sinkt damit auf ein Minimum! Schaut mal auf der Homepage vorbei. Unter dem Menü “Hilfe” findet Ihr auch Video- Tutorials. Hier ein Info- Video:

Action Bound

Liebe Konfi- Verantwortliche,

wer das Smartphone in seiner Konfirmandenarbeit nutzen will, der kann das recht einfach tun mit der App “Action Bound” (www.actionbound.de). Im Grunde handelt es sich dabei um einen Smartphone- gestützten Stationenlauf. Ich habe mal einen ganz einfachen Bound für meine Dorfkirche erstellt. Wenn Sie wissen wollen, wie sich dieser Bound für den Nutzer anfühlt, dann laden Sie die App “Action Bound” und scannen Sie mit dieser App den QR- Code unter diesem Text.  Es ist ein echter Bound, deshalb landen alle von Ihnen hochgeladenen Bilder, Texte und Dateien tatsächlich bei mir. Ich nutze diese natürlich nicht, aber Sie sollten es wissen. Sie können sich diesen Bound auch anschauen ohne etwas hochzuladen, dann klicken Sie jeweils einfach “überspringen”. Sollten Sie Lust darauf haben, selbst einen Bound zu erstellen, wissen aber nicht wie, dann komme ich gerne für einer Fortbildung zu Ihnen! Unter der Rubrik “Autoren” finden Sie einen Link zu mir!

Herausforderungen und Perspektiven der Konfirmationspredigt

Pfarrerin Müller- Mayer aus Durchschnittshausen betritt die Kanzel. Sie blickt auf ihre Gemeinde, die so viel größer und so viel jünger ist als gewohnt. Kein Wunder, denn heute ist der Konfirmationsgottesdienst. Was erwarten die Besucherinnen und Besucher? Was erhoffen sich die Konfis von der Predigt? Was ist theologisch angemessen? Auf diese Fragen und noch weitere gibt der Beitrag von Markus Beile unter dem Titel “Herausforderungen  und Perspektiven der Konfirmationspredigt. Empirische Einsichten und theologische Klärungen.” Auskunft. Das Buch ist im Kohlhammer- Verlag erschienen und kostet 39,00 €.

Für die Praxis besonders wertvoll sind die Empfehlungen für Predigttexte und zum grundsätzlichen Aufriss einer Konfirmationspredigt.

Eine Zusammenfassung gibt´s hier:

Herausforderungen und Perspektiven der Konfirmationspredigt weiterlesen