Lernsituation: „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit – Abtreibung ist kein Verstoß?!“

Seit einiger Zeit arbeitest Du im Jugendzentrum in Wissen. An einem schönen sonnigen Frühlingstag kommt der 16-Jährige Lukas völlig aufgelöst zu Dir und berichtet, dass seine Mutter schwanger ist. Erst kannst Du nicht verstehen, warum Lukas so traurig ist, denn die Nachricht ist doch sehr erfreulich. Als Du mit Lukas näher ins Gespräch kommst, berichtet er Dir, dass seine Mutter gestern beim Arzt war. Dieser hat bei der Untersuchung mit Hilfe der Pränatal-diagnostik (PND) festgestellt, dass das Kind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit starken Behinderungen zur Welt kommen wird.

Da die Familie zurzeit in finanziellen Schwierigkeiten steckt, hat Lukas eine Diskussion der Eltern über die Abtreibung des ungeborenen Kindes mitbekommen. Lukas ist darüber völlig entsetzt und sagt: „Man kann doch nicht einfach einen Menschen töten, nur weil nicht genügend Geld in der Kasse ist?!“

… Du möchtest Lukas und der Familie helfen. Was für Möglichkeiten hast Du? Kennst Du Vereine/Organisationen die der Familie helfen können? Kann die Kirche helfen? Wie könnte der Umgang der Kirche mit diesem Problem sein?…

 

(Beitragsbild: Esparta/Flickr.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.