Datenschutzempfehlung: Privacy Badger

Hier einmal eine Empfehlung für ein Datenschutztool: Das Browser-Plugin Privacy Badger der renommierten Elektronik Frontier Foundation erkennt automatisch Tracker und blockiert sie.

Letzteres machen viele, der Unterschied ist:

  • Privacy Badger lernt beim Surfen dazu und hat keine feste Blacklist
  • Man kann sich anzeigen lassen welche Tracker blockiert werden.

Übrigens: Diese Seite hat auch mehrere Tracker:

login.reliwerk gehört zur Hauptseite, dem rpi-virtuell und lässt mich ins Backend.

Google ist das ReCatchpa bei der Anmeldung

open.audio liegt am Beitrag zu Funkwhale, da ist open.audio eingebunden

Dropbox am Beitrag zum Bibelprojekt , die haben Dropbox eingebunden.

Digitale Gemeindehelfer in Corona-Krisenzeiten

In den Zeiten der Corona Krise, wo das persönliche Gemeindeleben still steht, hier einige Tools, die digitales Gemeindeleben ermöglichen.

Eine unvollkommene Zusammenfassung, die Wert auf Datenschutz (möglichst keine Registrierung und Tracker) und auf OpenSource legt (aber nicht nur). Teils sind die Tools erprobt, teils Empfehlungen von anderen

  1. Daten Austausch: Für mich Nextcloud, für alle Pfarrer der ELKB die ELKBCloud. Für Lehrer die Cloud vom RPI Virtuell. Für einzelne Dateien z.B. Firefox Send oder https://framadrop.org/
  2. Chat:
    1. Videokonferenz: Jitsii, z.B. von der Hannoverschen Landeskirche, der Forschungsgemeinschaft elektronische Medien oder dem Chaostreff Unna. Bereits erfolgreich getestet wurde auch BigBlueButton. Bitte beachten Sie die notwendigen Datenschutzrichtlinien bei dienstlicher Nutzung
    2. In der Matrix bei den Lukis/Librechurch: Synod.im
    3. Audiogespräche:  Mumble über  (Lukis, FEM oder dem Chaostreff Unna ), Nextcloud Talk. Bitte beachten Sie die notwendigen Datenschutzrichtlinien bei dienstlicher Nutzung!
    4. Text: in der ELKB chat.elkb.org, für welche die Server aufsetzen können: Lerntools
  3. Ideen sammeln (z.B. für  Gebete)
    1. Mein Lieblingstool bleiben die Lerntools
    2. Auch ein Etherpad ist eine gute Möglichkeit, zum Beispiel https://zumpad.zum.de/ oder beim Chaostreff Unna
  4. Sich abstimmen (Stimmung im KV, etc): Umfrage in Nextcloud/ELKBCloud oder https://www.nuudel.de
  5. Online Gottesdienste feiern
    1. Mitfeiern bei sublan.tv => auch aus der eigenen Gemeinde übertragen möglich. Sich einfach rühren! Und: Sie suchen noch Helfer
    2. Gottesdienste ganz online gedacht: Onlinekirche der EKMD
    3. Und dann gibt es noch jede Menge Livestreams, Videos, etc. Gesammelt ist viel bei der EKD
  6. Veröffentlichen: Geht gut auf https://evangelisch-digital.de

Zahlreiche gute Tipps gibt es auch auf https://kirchejetzt.de

Für weitere Anregungen freue ich mich in den Kommentaren.

Originalversion vom 19.3.2020. Mehrfach ergänzt

Vorhandene Ideen für den digitalen Unterricht

Heute hatte ich eine interessante Konversation per Email: Es kam die Idee zu einer Plattform für Material für den digitalen (Religions)unterricht. Ich konnte mir nicht verkneifen zu antworten: Da gibt es doch schon so viel.

Was in der Bitte mündete, meine Links zu teilen. Ich versuche also einmal zu bündeln:

  1. Links zu digitalem Religionsunterricht (speziell)
    1. Ganz wichtig: Das RPI-Virtuell momentan vor allem mit seiner Seite https://religionsunterricht.net
    2. das RPZ-Heilsbronn bietet auch Ideen. Auch der Blick ins Material der Fachbereiche lohnt sich.
    3. Die Relitanten
    4. Twitter Zusammengefasst: Relichat
    5. Deutsche Bibelgesellschaft: Bibelwissenschaft mit Lexika, Karten, etc
    6. Und natürlich dieser Blog 🙂
  2. Links zu digitalem Unterricht (allgemein)
    1. Eine meiner absoluten Lieblingsseiten, die mich immer wieder inspiriert: ebildungslabor, vor allem der Rundbrief edumail
    2. Bei Mastodon werden unter den Hashtags #FediLZ und #digitalebildung spannende Diskussionen gesucht. Es lohnt sich die Registrierung bei http://www.bildung.social mich findet ihr als @gerhardbeck@bildung.social
    3. Einen gute Übersicht über Tools bietet das digital learning lab
    4. Sehr viel mit digitalem Unterricht beschäftigt sich die Zentralstelle für Unterrichtsmedien im Internet e.V. (ZUM)
    5. Viel Inspiration bildet auch das Medienpädagogik Praxis Blog.
    6. Blogs denen ich gerne folge um mich inspirieren zu lassen sind das Lehrerzimmer, Bob Blume und der tolle Unterricht
  3. Wichtige, ausgewählte Tools zum digitalen Unterricht in Corona-Zeiten
    1. Webseiten erstellen: Die Blogfunktion vom RPI Virtuell
    2. Datenaustausch: Die ELKB Cloud für alle Bayern oder die Cloud des RPI Virtuell
    3. Videokonferenzen: jitsii mit konferenz-e (Hannoversche Landeskirche)
    4. Chat: Matrix mit Synod.im (LibreChurch Projekt) oder für Techniker: Lerntools (Wir suchen noch Hoster!)
    5. Ideensammeln: Datenschutzgerecht: Lerntools
    6. Zusammenarbeiten: Eine Etherpadsoftware, zum Beispiel das Zumpad
    7. digitale Medien zum Unterricht gibts natürlich bei euren Medienzentralen (für evangelische bayerische Religionsunterrichtende kostenlos)

Bitte beachtet in diesen Zeiten dennoch den Datenschutz: Es gilt möglichst wenig Daten zu sammeln, möglichst keine Registrierung zu erzwingen, Seiten zu verwenden die nicht tracken.

Gerade jetzt bin ich ein großer Fan von OpenSource Software. Spannende Argumente, gerade im Unterricht bietet die Kampagne “öffentliches Geld öffentliches Gut”

Über weitere Tipps und Ergänzungen freue ich mich in den Kommentaren.

Learningapps problematisch

Vor kurzem machte mich ein Lehrer darauf aufmerksam, dass er bei einer Datenschutzfortbildung gelernt habe, dass Learningapps zu vermeiden sei: Durch GoogleAnalytics würden Daten nach Amerika übertragen, das sei nicht zulässig.

Ich persönlich wende mich ja immer mehr H5P zu, aber das hat mich nun doch interessiert.

Ein Blick in die Datenschutzerklärung ergab: Google Analytics wird verwendet. Ein Optout ist möglich, muss aber erst angekreuzt werden. Das ist aus verschiedenen Gründen sehr problematisch, wie C.Brecheis mir in Mastodon erörtert hat.

Einfach selber nachlesen und sich bei Interesse mit einklinken: https://bildung.social/@gerhardbeck/103346719489092715

Mein Tipp: Im Interesse des Datenschutzes nach Möglichkeit LearningApps vermeiden.