Kurzmeldung: Wortwolke mit Kits-blog

kits.blog hat eine Wortwolke im Angebot, die ganz gut zu funktionieren scheint. Sie verwendet WordPress-Plugin und eine Bilderkennung, geht aber im Kurztest schnell und gut.

Man kann ein Bild hochladen oder einen Text einstellen und mit einem Klick eine Wortwolke erstellen. Da auch auf Deutsch für Schüler:Innen ganz gut.

Wortwolke zu https://blogs.rpi-virtuell.de/digital/2020/07/15/gemeinsam-karten-gestalten-mit-getethermap/

Pad-Empfehlung: pad.churchx.de

Die Evangelische Kirche (EKD und kirchliche Firma ECKD) haben ein sehr ansprechende und gut zu bediende Installation des Etherpad-lite für alle freigegeben:
https://pad.churchx.de/

Screenshot pad.churchx.de

Das Pad ermöglicht das gemeinsame Schreiben. Die Installation ist leicht verständlich, man kann einen “nur lese Zugriff” einstellen, das einzige was ich für die Schule schwierig find: Der Chat lässt sich nicht ausschalten.

Ansonsten schaut es sehr empfehlenswert aus, auf jeden Fall einen Test wert. Und schön, dass offiziell kirchliche Stellen so etwas zur Verfügung stellen!

Kreisläufe darstellen mit Kreislauftool.de

Name: Kreislauftool.de

Homepage: https://kreislauftool.de/

Kosten: keine

Möglichkeiten: Kreisläufe darstellen

Alternativen: Mir nicht bekannt

Registrierung für ErstellerInnen: nicht notwendig

Registrierung für BenutzerInnen: nicht notwendig

Sprache: deutsch

System: Browser

Vorteil: Kreisläufe interaktiv darstellen

Nachteile: Leider keine statischen Bilder der Kreisläufe möglich

Praktisch angewandt:

Dieses Tool aus dem ebildungslabor war schon länger auf meinem Schirm. Aber wozu braucht man als Pfarrer Kreisläufe? Ich hatte keinen Bedarf dafür.

Bis ich für den Online-Konfikurs an der Einheit zum Gottesdienst arbeitete: Denn ein Modell sagt: Wir dienen Gott und er uns. Ein Kreislauf.

Perfekt für das Kreislauftool:

Das Tool ist selbsterklärend, es gibt unter jedem Icon eine Beschriftung und ein Video als Erklärung.

Also: Einfach ausprobieren!

Funkwhale: Praktischer Audiodateien-Verbreiter

Wir in Neunburg wollen die Idee Bei Anruf Andacht aufnehmen und hier lokal umsetzen. Allerdings wollte ich es dringend um eine Möglichkeit, die Dateien auf der Homepage abzuspielen ergänzen.

Als Fan von Open Source Software habe ich mich für Funkwhale entschieden.

Dafür muss man sich zuerst bei einem Funkwhalepod registrieren, da leider kein deutscher existiert (wer jetzt Interesse kriegt einen aufzusetzen: bitte mich anschreiben, ich fände das auch toll!), habe ich mich bei open.audio registriert. Das ging problemlos.

Um Inhalte zu verbreiten, auf das Hochladesymbol links oben gehen (1). Ich habe mich für den Channel (2) entschieden.

Screenshot Open.audio: Veröffentlichen

Bei dem Pod open.audio gibt es nun ein Problem, da man erstmal keinen Speicherplatz hat. Wenn man den Admin kontaktiert und erklärt, was man will, kriegt man aber schnell einen (Etwas versteckt im “über”)

Hat man einen Kanal erstellt und eine Datei hochgeladen, dann geht es noch drum, den Kanal auf die Homepage zu integrieren. Das geht über den Kanal selbst:

Open.audio integrieren
Open.audio integrieren

Das klappt eigentlich problemlos:

Etwas kompliziert ist danach den Kanal wiederzufinden. Das geht nur über das Profil:

Kanal über das Profil finden
Kanal über das Profil finden

Ein übrigens netter Nebeneffekt: Ich habe über open.audio einige wirklich nette Musik gefunden.

Bearbeitung am 9.4.: Ich wurde von einem der Programmierer darauf hingewiesen, dass es unter https://tanukitunes.com/ einen weiteren offenen Pod gibt.