Bauchgedanken eines pensionierten Studiendirektors für Schulentwicklung und neue Medien zum Minetest Camp in Wittenberg

Gastbeitrag von Heinz Bayer. Er bloggt über agiles Lehren und Lernen unter  www.aufeigenefaust.com. Er war beim Minetest-Camp (vgl. Erstes Minetest-Camp: Schüler erschaffen ideenreiche Bildungswelten und Minetest in verschiedenen Schulfächern einsetzen ) verantwortlich dafür, die Gruppen der Schüler*innen mit Hilfe der Scrum-Methode (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Scrum ) bei der Projektplanung und -durchführung zu unterstützen. 

Ich war prinzipiell sehr skeptisch … war noch nie spielaffin. Und ich sehe im Bereich Schüler (-innen weniger) und Computerspiele viele Lebensfallen. Ich sollte bei diesem Camp die ablaufenden Prozesse visualisieren. Nach außen kehren, was in den vernetzten Spielen in den grauen Kisten so alles abläuft. Ich hatte mich für die Methode des Scrum entschieden. Die Planung und das Abarbeiten der Jobs auf kleinen Zettelchen auf einem Board verschieben zu lassen wie bei den agilen Profis der IT-Branche.  “Bauchgedanken eines pensionierten Studiendirektors für Schulentwicklung und neue Medien zum Minetest Camp in Wittenberg” weiterlesen

Erstes Minetest-Camp: Schüler erschaffen ideenreiche Bildungswelten

Zum ersten Minetest-Camp am Wochenende vom 16. auf den 17. Juni 2018 strömten zahlreiche Schülerinnen und Schüler in die Ganztags- und Gemeinschaftsschule “Friedrichstadt” in Wittenberg. Als Veranstalter dieses ganz besonderen Events hatten die Junge Akademie Wittenberg (https://junge-akademie-wittenberg.de) zusammen mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (https://www.dkjs.de) Schulen aus dem LiGa-Programm (Lernen im Ganztag) geladen. Mit den Themenschwerpunkten Schulentwicklung und Individualisiertes Lernen ausgestattet, gingen die einzelnen Teams an den Start und zauberten in akribischer, digitaler Architekturarbeit phantasievolle und dennoch lebensnahe Bildungslandschaften in die virtuelle Minetestwelt.
Für Außenstehende mag es merkwürdig klingen, dass Schüler ihr verdientes Wochenende ganz freiwillig in der Schule verbringen – doch so kann es geschehen, wenn moderne, pädagogische Ansätze an den Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen andocken und gemeinsam mit ihnen zu den neuen, spannenden Welten zukünftiger Wissensvermittlung aufbrechen.

“Erstes Minetest-Camp: Schüler erschaffen ideenreiche Bildungswelten” weiterlesen

Minetest in verschiedenen Schulfächern einsetzen

Beim Minetest-Camp in Wittenberg, das die Junge Akademie Wittenberg (https://junge-akademie-wittenberg.de) zusammen mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (https://www.dkjs.de)  veranstaltet hat, haben wir in einem Etherpad (https://zumpad.zum.de/p/minetestcamp-wittenberg) zusammen mit hochmotivierten Lehrer*innen Ideen gesammelt, wie Minetest in den verschiedenen Fächern eingesetzt werden kann. Parallel haben übrigens knapp 100 hochmotivierte Ganztagesschulkinder in mehreren Gruppen ihre ideale Lernlandschaft  gebaut und dabei tolle Ergebnisse produziert.

Hier die die Anregungen aus dem Etherpad:

“Minetest in verschiedenen Schulfächern einsetzen” weiterlesen

Ein Bildungshaus wird virtuell

In Stuttgart-Birkach versuchen wir, ein Bildungszentrum in Minetest nachzubauen. Screenshots und ein Video findet man hier:

http://www.ptz-stuttgart.blog/2018/05/haus-birkach-virtuell-das-bildungszentrum-fuer-online-meetings/

Die Welt ist über die öffentliche Serverliste zugänglich, allerdings kann nur bauen, wer das Wlan-Passwort des Hauses kennt, weil er dort schon einmal war.

 

 

Tipp: Ein Minetest-Rätselserver

Was man mit Minetest bauen kann, wenn man es drauf hat und programmieren kann, zeigt eindrücklich der Rätselserver http://minetest.foo-projects.org  . Schon am Einführungstutorial beißt man sich fast die Zähne aus. Wenn man das geschafft hat – komplette Videos helfen notfalls dabei – darf man selbst Knobelwelten für andere bauen. Das Konzept ist beeindruckend konsequent umgesetzt und auf der Homepage gut erklärt. Anfänger und erfahrene Spielerinnen können hier noch manchen Kniff lernen. Auch die musikalische Atmosphäre sorgt für Spannung und Gänsehaut. Keine Angst, es explodiert nichts, selbst wenn es danach klingt. Aber kann man da wirklich sicher sein?

Den Server findet man, indem man im Tab “Online spielen” in das Suchfeld “Inside the Box” eingibt oder direkt den Server minetest.foo-projects.org und Port 30394 .

Achtung: Der Server ist nichts für Leute mit Klaustrophobie, denn manchmal fühlt man sich wirklich ziemlich eingesperrt in die Box, bis man den rettenden Ausweg findet.

 

 

Die Jesus-Welt mit Zachäus geht online

Für die Openreli-Online-Session am Freitag, 20 Uhr, 27.4.18, zum Thema “Virtuelle Identitäten” (vgl. http://openreli.de/termine/?event_id1=249) gibt es eine neue Minetest-Welt, die man auch für Unterrichtssituationen nutzen kann, um die Zachäus-Geschichte nachzuspielen.

Zugangsdaten: Server: minetest.rpi-virtuell.de Port: 30004

Achtung: Die Welt erscheint vorerst nicht in der öffentlichen Server-Liste. Wer eine neue Zachäus-Ausgangswelt für ein Projekt buchen will, wendet sich bitte an Thomas Ebinger.

“Die Jesus-Welt mit Zachäus geht online” weiterlesen

Download der Weihnachtswelt für den Offline-Betrieb

Die #Minetest-Weihnachtswelt darf man für eigene lokale Projekte und als Anschauungsobjekt herunterladen und weiterverwenden. Für die Einrichtung eines Online-Servers bitte nachfragen.

Folgende Dateien stehen zum Download:

Stand der Welt: 4.1.2018. Achtung: Um die Welt lokal zum Laufen zu bringen müssen alle in der Datei world.mt angegebenen Mods installiert sein. Einige davon sind auf der Seite Mods / Modifikationen installieren dokumentiert.

Zusätzlich waren als worldmods installiert: chat2, christmassounds, mail und ts_paper. Worldmods werden einfach in das Unterverzeichnis /worldmods/ unterhalb einer Welt kopiert.