TĂŒr 24 im digitalen Adventskalender

Noch ist nicht Weihnachten, aber der Heilige Abend ist der Abend, auf den sich alle freuen. Bis es so weit ist, kann man heute die Übersicht von diesem schönen Aussichtsturm aus genießen.

Wer Zeit hat, kann gern noch eine festliche Weihnachtsstube bauen.

Wir wĂŒnschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und danken herzlich fĂŒr alle Ideen und Bauwerke, die diese Jahr verwirklicht wurden.

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online

 

TĂŒr 23 im digitalen Adventskalender

Einblick in den Lua-Code

Heute öffnet sich ein TĂŒrchen direkt in die Unterwelt, wo man die Mechanik des Adventskalenders bestaunen kann. Wieder einmal hat mmsued hier ein echtes Meisterwerk erstellt. Das Ganze ist mit der Programmiersprache Lua realisiert (https://de.wikipedia.org/wiki/Lua), in der großteils auch Minetest selbst und alle Mods programmiert sind.

Mehr zur Programmierung hier: https://blogs.rpi-virtuell.de/minetest/2018/12/19/die-mese-mechanik-des-minetest-adventskalenders-dokumentation/

Dieses TĂŒrchen ist allen Menschen gewidmet, die im Hintergrund fleißig werkeln, ohne dass man viel davon mitbekommt, und so ein entspanntes Feiern ermöglichen. Das sind nicht nur Programmierer, sondern auch viele, die zum Beispiel Pakete austragen, WeihnachtsmĂ€rkte bestĂŒcken, Gottesdienste ermöglichen. Viele Eltern und Großeltern, die leckeres Weihnachtsessen planen und dafĂŒr einkaufen. Eigentlich jeder, der auf seine Art etwas zum Gelingen des Festes beitragen will, an dem einer im Mittelpunkt steht: Jesus, der in Bethlehem geboren ist.

 

TĂŒr 22 im digitalen Adventskalender

Einfach mal in die Tiefe gehen kann man heute. Und dort eine besondere Meditationserfahrung machen. Das ist vielleicht gerade heute wichtig, wo der Abstand zu Weihnachten nicht mehr groß ist. Jetzt gilt es ein letztes Mal Luft zu holen, abzutauchen, Kraft zu sammeln fĂŒr das große Fest der Geburt Jesu.

Übrigens sollte noch fleißig gebaut werden, denn mir gehen langsam die Dinge aus, die ich noch als AdventskalendertĂŒrchen zeigen kann.

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online!

TĂŒr 21 im digitalen Adventskalender

Ein warmes, gemĂŒtliches Haus wartet heute als TĂŒrchen auf alle, die ein bisschen Gaming-Zeit erĂŒbrigen können kurz vor Weihnachten.

Je hĂ€sslicher und unwirtlicher es draußen wird, desto wichtiger ist es, sich die heimische Stube schön einzurichten. Und noch schöner ist es, dort auch GĂ€ste willkommen zu heißen, wie es in diesem schönen Lied von Heinz Rudolf Kunze heißt:

 

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online!

TĂŒr 20 im digitalen Adventskalender

Den Römern verdanken wir den Termin unseres Weihnachtsfestes. Leider waren die Römer lange Zeit nicht besonders freundlich zu den Christen, viele wurden zu MÀrtyrern in einer Arena wie dieser. Wir vergessen das heute viel zu leicht, dass es viele LÀnder auf der Erde und viele Zeiten in der Geschichte gibt, wo es durchaus riskant sein konnte, sich zum christlichen Glauben zu bekennen und christliche Fest zu feiern.

Zum GlĂŒck kommt nach den dunklen Zeiten immer wieder ein neuer Tag.

Wer errĂ€t ĂŒbrigens wer der Erbauer dieses Meisterwerks namens Tobias_MD ist? Tipp: Es ist kein Kind, höchstens ein Spiel-Kind 🙂 .

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online!

 

TĂŒr 19 im digitalen Adventskalender

Schlafen ist die perfekte Vorbereitung auf Weihnachten, oder etwa nicht? TrĂ€umen und Luftschlösser bauen. Von einer besseren, friedlicheren Welt. In der alle zusammen feiern können, weil alle zu Gottes großer Menschenfamilie gehören.

Das kann man perfekt in diesem Schlafhaus. Man sollte nicht versĂ€umen, die Aussicht von den Balkonen zu genießen.

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online!

TĂŒr 18 im digitalen Adventskalender

Manchmal  braucht  es  viel  Mut,  etwas  Ungewöhnliches  auszuprobieren.  Diese Trampolin-Springanlage erlaubt es einem, sich nach und nach zu steigern. Es ist ein wunderbares GefĂŒhl, in die Tiefe zu fliegen und dann vom Trampolin wieder nach oben geschleudert zu werden.

Auch an Weihnachten kann man mal etwas Neues ausprobieren. Warum muss dieses fest aussehen wie jedes Jahr. Vielleicht riskiert man mal etwas, feiert alleine statt in der Familie. Oder verreist bewusst. Oder bleibt bewusst zu Hause.

Mut wird  belohnt und das Außergewöhnliche bleibt garantiert besser in Erinnerung als die altbewĂ€hrte Langeweile.

Und schließlich: Gottvertrauen gehört auch dazu, wenn man etwas Neues ausprobiert. In Gefahrensituationen spĂŒren wir besonders, dass wir auf Gottes Hilfe angewiesen sind.

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online!

 

TĂŒr 17 im digitalen Adventskalender

Das heutige Tagesziel ist das bisher hĂ€rteste. Bevor man in eine wunderbare himmlische Welt kommt, muss man sich durch ein verworren-verwirrendes Labyrinth kĂ€mpfen. Zum GlĂŒck kommt Weihnachten von alleine und muss nicht verzweifelt gesucht werden wie der Ausgang dieses Labyrinths. Bin gespannt, wer es schafft ohne zu BetrĂŒgen.

Bitte nichts zerstören, sondern nur laufen.

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online!

TĂŒr 16 im digitalen Adventskalender

Der Stall von Bethlehem ist der Ort, wo Jesus geboren wird. Maria und Josef sind schon auf dem Weg, wissen aber noch nicht, dass hier der Ort sein wird.

Der König der Welt wird in einem Stall geboren. Es ist schon eine verrĂŒckte Sache, die die VerhĂ€ltnisse auf den Kopf stellt. Aber das Reich Jesu war nicht von dieser Welt. Das wird schon bei seiner Geburt deutlich.

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online!

TĂŒr 15 im digitalen Adventskalender

Eine WindmĂŒhle ist das heutige Tagesziel. Windkraft leistet einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Stromversorgung und ist schon seit Jahrhunderten nicht wegzudenken aus der Landschaft. Dieses Exemplar ist sehr gelungen und kann sogar von innen besichtigt werden.

In der Bibel ist Wind ein Bild fĂŒr den Heiligen Geist. Man kann ihn nicht sehen, aber man spĂŒrt seine Auswirkungen. Jesus war ein Mensch und als Sohn Gottes erfĂŒllt vom Heiligen Geist. Auch wir als Christen sollen uns vom Heiligen Geist leiten und trösten lassen.

Reinkommen und mitmachen

Alle Informationen dazu in diesem Post: Der Minetest-Adventskalender 2019 ist online!