Webinar: Einen Minetest Server im Netz hosten – Montag, 16 Uhr

Das wäre doch praktisch: So einen eigenen Server dauerhaft am Laufen zu haben, auf dem Projekte der Jugendarbeit oder der Schule weiter bearbeitet werden können, auch wenn die Gruppe sich gerade nicht trifft.

Aber ein Server ist doch kompliziert und teuer? Ja und nein. Teuer ist es ĂĽberhaupt nicht, fĂĽr 2,60 Euro im Monat kann man schon Minetest fĂĽr kleinere Gruppen hosten. Und kompliziert: Sagen wir es so, wer schon mal eine Kommandozeile unter Windows oder Linux bedient hat, wird es hinbekommen, fĂĽr alle anderen ist es eine Chance sich da mal einzuarbeiten.

Damit man auch tatsächlich hinter die Kulissen schauen kann, machen wir ein Zoom-Meeting. Montag, 30.3. Kurz vor 16 Uhr kann man sich hier einwählen: https://us04web.zoom.us/j/2706277164

Parallel lohnt es sich in Minetest in die Corona-Bildungswelt einzuloggen (siehe Der Corona-Bildungsserver startet).

Wer sich vorher schon mal einlesen will: https://thomas-ebinger.de/2016/10/wie-richtet-man-einen-online-minetest-server-ein/, die Grundlagen stimmen noch, aber manches mache ich inzwischen anders und habe aus Fehlern gelernt.

Inzwischen gibt es hier auch eine Anleitungsseite, die dauerhaft gepflegt werden soll.

4 Antworten auf „Webinar: Einen Minetest Server im Netz hosten – Montag, 16 Uhr“

  1. Hallo Herr Ebinger,

    ich bin Mitarbeiterin eines Jugendzentrum und suche in der aktuellen “Krise” nach Möglichkeiten, um mit den Kindern in Kontakt zu bleiben. Minecraft- Server wäre da eine Möglichkeit. Da ich leider beruflich selbst an einer Videokonferenz bin, kann ich leider nicht teilnehmen. Gibt es die Möglichkeit eine Erklärung per Video zu bekommen? Oder wird es ein weiteres Videomeeting geben?

    Mfg
    M. Jörges

    1. Das Webinar soll wohl aufgezeichnet werden und dann hier im Blog erscheinen. Ich hoffe, dass das klappt. Ansonsten gern mal direkt melden. auf unserem Corona Server kann man auch gerne ein abgeschottetes Plätzchen für ein Gruppenprojekt bekommen, genau dafür ist er ja da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.