Verschwörungsmythen rund um den Server

Jede schwer zu erklärende Krise führt zur Produktion von Mythen, erst recht, wenn es in einer Welt Phänomene gibt, die nicht so leicht zu erklären sind. Warum gibt es den Spawn zweimal? Warum gibt es die Corona-Welt überhaupt?

Hier die ersten Mythen, die mutwillig verbreitet wurden, nachlesbar auch im Wiki auf dem Server. Wer selbst zur garantiert ungefährtlichen Mythenproduktion beitragen will, ist herzlich an den POI Verschwörungsmythen auf dem Server eingeladen (siehe Der Corona-Bildungsserver startet)

Mehr zur Entstehung von Verschwörungsmythen in der realen Welt im Podcast von Michael Blume: https://verschwoerungsfragen.podigee.io/

Die Legende um den alten Spawn von Rassekatze

Vor einiger Zeit, als das Corona-Virus in unsere Welt kam, wurden einige Menschen infiziert, konnten aber nicht geheilt werden. Sie wurden zusammen an einem sicheren Ort festgehalten, damit sie niemand weiteren infizieren, denn ihre Erkrankung war eine Mischung aus Corona und anderen, gefährlicheren Krankheiten.
Eines Tages wollten die Wärter den Kranken Essen und Trinken bringen, aber sie waren alle weg. Bis heute weiß keiner wie sie entfliehen konnten, noch wo sie sich aufhalten.
Angebliche Augenzeugen berichten, dass sie einzelne von diesen Erkrankten in den Wäldern gesehen haben. Allerdings in einem schlechten körperlichen Zustand, ein großteil der Augenzeugen benutzen sogar das Wort “Zombie”.
Der Mittelpunkt dieser Welt war unser Spawn, alle liefen über die Plätze, kümmerten sich um die angebauten Pflanzen und um die Tiere. Aber eines Nachts waren komische Geräusche von draßen zu hören, sie klangen wie lautes Keuchen. Ein Mann erzählte mir am Tag darauf, dass er den Geraäuschen gefolgt sei und gesehn habe, wie diese Kreaturen die hälfte unserer Nutztiere töteten.
Wir dachten alle, dass diese Geschichte nur erfunden sei, aber die Zukunft sollte uns eines besseren belehren.

Eine Woche später konnte man wieder diese komischen Geräusche hören, allerdings mehr in unserer Stadt. Wir schlossen sofort alle Fester und Türen und verriegelten alles, denn wir hörten Schreie. Wir hofften nur diese Nacht zu überstehen. Am Morgen sahen wir viele, die diese Nacht nicht überstanden hatten und von den Kreaturen schlimm zugerichtet wurden. Nun wurde uns allen klar, dass der verrückte Mann doch Recht hatte, aber auch er gehörte zu den Toten, da er drei Junge Mädchen rettete.

Wir versuchten noch eine ganze Weile unsere kleine Stadt vor den Kreaturen zu schützen, doch sie waren viel zu stark und unberechenbar. Nach einem Besprechung waren wir uns alle einig: wir müssen hier weg. Wir bauten unsere neue Stadt nach dem Vorbild der alten. Unser neues Zuhause ist nun sicher vor den Kreaturen, allerdings ist der Besuch der alten Stadt sehr riskant. Vor einiger Zeit gingen 5 Männer los, um die Aktivitäten der Kreaturen zu überwachen, es kam nur einer wieder und er spricht seit diesem Vorfall nicht mehr. Keiner weiß was genau passiert ist, aber wir werden nie wieder diesen Ort betreten.

Kommentar von Fluppse

Woher soll ich das wissen?

Alter Spawn von TheKing2008

Ein Hacker kam auf den Server und hat denSpawn verbuggt gemacht, deshalb sind in den Truhen auch keine Inventarfelder sondern nur Grau und die Öfen kann man gar nicht öffnen.

Optische Täuschung von MrFantastic

Der obere Spawn ist eine Spiegelung des unteren Spawn. Das erkennt man auch daran, dass in der Nähe des Spawns eine Grenze zwischen Dunkel und Hell ist.

 

Eine Antwort auf „Verschwörungsmythen rund um den Server“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.